Lange Nacht der Forschung 2018

Am 13. April 2018 ist es wieder so weit – die Privatuniversität Schloss Seeburg öffnet im Rahmen der Langen Nacht der Forschung, dem größten heimischen Forschungsevent, ihre Pforten für die breite Öffentlichkeit.

Lassen Sie sich von den einzigartigen Forschungsprojekten an unserer Privatuniversität inspirieren und erleben Sie unsere Forschung hautnah. Forschung sowie der Transfer der Ergebnisse in Lehre und Praxis ist unsere Leidenschaft. Wir verstehen uns dabei als forschungsorientierte Einrichtung, deren Hauptaugenmerk auf unseren fünf spannenden Forschungsschwerpunkten „Creativity and Innovation“, „Economic Desicion Making“, „Healthcare Management“, „Relational Analysis of Careers“ und „Sport Marketing and Sponsorship“ liegt. Wir öffnen für Sie unsere Pforten bei der spannendsten Nacht des Jahres.

Programmpunkte

Innovative Sharing Economy: Was nützt es mir?

Univ.-Prof. Dr. Franz Huber

Online-Plattformen ermöglichen neue Wege, ungenutzte Ressourcen von anderen zu verwenden (z.B. ungenutzte Autositzplätze, Wohnungen, ungenutztes Werkzeug). Immer mehr Menschen entdecken, dass Teilen ohne Besitzen zu müssen die Lebensqualität steigert. Außerdem kann man dadurch Geld sparen oder verdienen. Wir laden Sie ein, verschiedene Formen des Teilens und konkrete Anwendungsmöglichkeiten mit uns zu erkunden.

Kreative Karrierewege: Endlich frei oder doch verloren?

Univ.-Prof. PD Dr. Thomas M. Schneidhofer

Die Karrieren von Menschen verändern sich. Neue Arbeitsplätze entstehen, alte Jobmöglichkeiten verschwinden, Menschen werden immer älter (und müssen länger arbeiten), Organisationen werden immer diverser und Erwerbsbiografien werden zunehmend komplexer und unvorhersehbarer. Hier erfahren Sie, welcher Karrieretyp Sie sind und lernen, welche Konsequenzen das auf Ihr Leben haben kann – egal, ob auf Einkommen, Work-Life Balance oder Zufriedenheit.

Wo sollen die nächsten Sportveranstaltungen stattfinden?

Ass.-Prof.Dr. Robert Kaspar

Warum bewerben sich immer weniger Städte um Sportgroßveranstaltungen (Olympische Winter- und Sommerspiele) bzw. ist die Bevölkerung skeptisch bis negativ eingestellt (Volksbefragung Innsbruck 2026)? In unserer Simulation suchen Sie auf Basis der sportlichen Anforderungen die nächsten Veranstalter der Olympischen Spiele und der Fußball Weltmeisterschaft und stimmen darüber ab.

Kreativität – Was es ist und wie wir es steigern?

Univ.-Prof. Dr. Matthias Spörrle

Kann ich meine Kreativität, also die Fertigkeit neue und angemessene Lösungen und Produkte zu finden, fördern? Oder ist Kreativität etwas vergleichsweise Unveränderbares, also etwa so wie meine Körpergröße oder mein Fingerabdruck? Wir betrachten gemeinsam, was Kreativität ausmacht und beschäftigen uns sehr praktisch damit, ob und (wenn ja) wie wir Kreativität fördern können.

Interessierte können an diesem Abend hinter die Kulissen unserer Forscherinnen und Forscher blicken und sich auf ein spannendes und einzigartiges Programm für alle Altersgruppen freuen!

Standorte

Privatuniversität Schloss Seeburg

Seeburgstraße 8, 5201 Seekirchen am Wallersee
S2, Haltestelle Seekirchen am Wallersee (bis 23:07 Richtung Salzburg ab Seekirchen)
Postbus 131, Haltestelle Seekirchen am Wallersee Bahnhof (bis 18:04 ab Seekirchen)

Seestadtstraße 27, 1220 Wien
U-Bahn Linie U2 (Endstation: Seestadt) – Fußweg 3 Minuten

By | 2018-03-12T13:09:09+00:00 12. März 2018|Forschung, News|