Schloss Seeburg

Univ.-Prof. Dr. Christian Helmenstein

Professor für Volkswirtschaftslehre

Schwerpunkte

  • Makro-, Regional- und Sportökonomik
  • Finanzwirtschaft
  • Wirtschaftlicher Strukturwandel
Akademischer Werdegang
Seit 2020 Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Privatuniversität Schloss Seeburg, Seekirchen/Salzburg, Österreich
1993- 1997 Promotion zum Dr. rer. oec. an der Ruhr-Universität Bochum, Deutschland
1992- 1993 Studienabschluss zum Dipl.-Kaufmann an der Universität zu Köln, Deutschland
1986- 1992 Studienabschluss zum Dipl.-Volkswirt an der Universität zu Köln, Deutschland
Berufserfahrung
Seit 2020 Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Privatuniversität Schloss Seeburg, Seekirchen/Salzburg, Österreich
Seit 2005 Gründer und Mitglied des Vorstandes des Economica Instituts für Wirtschaftsforschung (Cognion Research Group)
Seit 2004 Wissenschaftlicher und kaufmännischer Geschäftsführer von SpEA SportsEconAustria Institut für Sportökonomie
Seit 2004 Chefökonom der Industriellenvereinigung und Vorsitzender der Business Europe Regional Policy Working Group)
Seit 2001 Gründer und Geschäftsführer der Cognion Forschungsbeteiligungsgesellschaft mbH (Cognion Research Group)
1999- 2004 Leiter der Abteilung für Ökonomie und Finanzwirtschaft am Institut für Höhere Studien
2002- 2004 Projektleiter „Öffentliche Verwaltung, Makroökonomie und Finanzanalyse“ The World Bank Group
1998- 2005 Vorstandspositionen in Forschungseinrichtungen:
IHS Burgenland, IHS Kärnten (einschließlich interimistische Geschäftsführung 10/2000 bis 12/2000), ESCE Economic & Social Research Center Eisenstadt/Austria, ESCE Economic & Social Research Center Köln/Deutschland
1997- 1999 Leiter der Abteilung für Finanzwirtschaft am Institut für Höhere Studien
1992- 1997 Vertragsassistent am Institut für Höhere Studien
1988- 1992 Studentischer Mitarbeiter an der Universität zu Köln
1988- 1990 Studentischer Mitarbeiter bei der Deutsche Treuhand AG / KMG Deutsche Treuhand AG / KPMG Deutsche Treuhand AG
Aktivitäten in der wissenschaftlichen Gemeinschaft
Refereeing & Reviewing Computational Economics
Journal of Forecasting
Journal of Population Economics
Jubiläumsfonds der Oesterreichischen Nationalbank
INTAS/CORDIS
Lehraufträge Wirtschaftsuniversität Wien
Wiener Zukunftsschulen
APA Campus
Weitere Aktivitäten, Funktionen und Mitgliedschaften
Aktuell Vorsitzender des Wirtschaftspolitischen Beirats Kärnten
Vorsitzender der EU-Expertengruppe XG ECO
Vorsitzender der BusinessEurope Regional Policy Working Group
Leiter der Alpbacher Zins- und Währungsprognose
Mitglied der COVID-19 Task Force der Präsidentschaftskanzlei und des Bundeskanzleramtes
Mitglied der Task Force „Post-Corona-Maßnahmen“ der Oesterreichischen Nationalbank
Mitglied des Aufsichtsrates der Landesgesundheitsagentur Niederösterreich
Mitglied des European Think Tank Exchange (ETTE)
Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Forschungsplattform Internationale Wirtschaft/BMDW
(Gründungs-)Mitglied des VFFI als AIT-Co-Eigentümerorganisation (für die Cognion Research Group)
Gründungs- und Vorstandsmitglied der IAO IHS Alumni Organisation
IMD World Competitiveness Forum: Österreich-Repräsentant
IMF Article IV Consultation to Austria: Teamleitung Industriellenvereinigung
Preferred Research Partner der Austrian Health Academy (aha)
Ehemalig Vorsitzender der EU-Expertengruppe XG STAT (Schwestergruppe von XG HEPA)
Stellvertretender Vorsitzender des BusinessEurope EcoFin Committees (in dieser Funktion auch: Member of the EU Social Partners Macroeconomic Dialogue)
Mitglied des Aufsichtsrats der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur (OeBFA)
Mitglied der CECE-Indexkomitees der Wiener Börse
Mitglied des Vorstands der AEI Austrian Twinning Agency
Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Austrian Securitization Forum
Mitglied der Association for the Interdisciplinary Analysis of Financial Markets
Mitglied der Bucharest Stock Exchange Index Working Group
Mitglied des European Network of Economic Policy Research Institutes (ENEPRI)
Mitglied des OeKB Annual Economist Round Table
Auszeichnungen
Ökonomen-Ranking von Neuer Zürcher Zeitung/Frankfurter Allgemeiner Zeitung und DiePresse
Top-10-Platzierung in den Jahren 2018 und 2019, Rang 3 in der Kategorie „Forschungs-/Wissenschaftsrelevanz“ unter den Ökonominnen und Ökonomen mit Lebensmittelpunkt in Österreich.

Referierte Fachzeitschriften

Standort-Sentiment als Determinante der Investitionstätigkeit – Zur Erklärungskraft von internationaler Medienberichterstattung und nationaler Perzeption für Standortentscheidungen, Wirtschaftspolitische Blätter, vol. 63, 2016, pp. 171-187 (mit Philipp Krabb und Tobias Thomas).

Who is the best? Insights from the Benchmarking of Border Regions, Trames – A Journal of the Humanities & Social Sciences, vol. 13 (3), 2009, pp. 285-302 (mit Daniela Grozea-Helmenstein und Tatjana Slavova).

Makroökonomische und sektorale Effekte der UEFA EURO 2008 in Österreich, Wirtschaftspolitische Blätter, vol. 55, 2008, pp. 7-20 (mit Daniela Grozea-Helmenstein, Anna Kleissner und Bernhard Moser).

Konvergenz der Kreditzinsen im Euroraum und ihre Wachstumsimplikationen, Bankarchiv, vol. 52, 2004, pp. 83-90 (mit Ines Fortin).

Index Forecasting and Model Selection, International Journal of Intelligent Systems in Accounting, Finance and Management, vol. 11, 2002, pp. 119-135 (mit Christian Haefke).

Hindsight Bias and Individual Risk Attitude within the Context of Experimental Asset Markets, Journal of Psychology and Financial Markets, vol. 3, 2002, pp. 227-235 (mit Tarek el-Sehity, Hans Haumer, Erich Kirchler und Boris Maciejovsky).

Austrian Demography and Housing Demand: Is There a Connection? Empirica, vol. 28, 2001, pp. 259-276 (mit Bernhard Felderer, Gabriel Lee und Philipp Schmidt-Dengler).

U.S. and EU Economic Performance – Between a New Economy Boom and Bust, Wirtschaftspolitische Blätter, vol. 48, 2001, pp. 228-237 (mit Martin Zagler).

The Dynamics of Migration in the Presence of Chains, Journal of Economic Dynamics and Control, vol. 24, 2000, pp. 307-323 (mit Yury Yegorov).

Marktbewertung und Liquidität, Wirtschaftspolitische Blätter, vol. 47, 2000, pp. 455 463. Rechts- und wirtschaftsberatende Freie Berufe – Die Re-Regulierung aus wirtschaftswissenschaftlicher Sicht, Wirtschaftspolitische Blätter, vol. 46, 1999, pp. 319–327 (mit Christoph Kuzmics und Iain Paterson).

Virtuelle Zahlen oder Aus Wissenschaft mach Politik – Entgegnung, Wirtschaftspolitische Blätter, vol. 46, 1999, pp. 518–520.

Human Capital Depletion, Human Capital Formation, and Migration: A Blessing in a “Curse”? Economics Letters, vol. 60, 1998, pp. 363-367 (mit Oded Stark und Alexia Fürnkranz-Prskawetz).

Der Euro – eine ökonomische Bilanz, Journal für Rechtspolitik, 1998, vol. 6, pp. 31-52 (mit Bernhard Felderer).

A Brain Drain with a Brain Gain, Economics Letters, vol. 55, 1997, pp. 227-234 (mit Oded Stark und Alexia Fürnkranz-Prskawetz).

Migrants´ Savings, Purchasing Power Parity, and the Optimal Duration of Migration, International Tax and Public Finance, vol. 4, 1997, pp. 307-324 (mit Oded Stark und Yury Yegorov).

Inflation and Interest Rate Differentials Between Germany and its EMS Partners, Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, vol. 116(4), 1996, pp. 593-613 (mit Gerhard Rünstler).

Prediction Risk and the Forecasting of Stock Market Indexes, Operations Research and Decision, vol. 3-4/1996, pp. 131-149 (mit Christian Haefke).

Forecasting Austrian IPOs: An Application of Linear and Neural Network Error Correction Models, Journal of Forecasting, vol. 15, April 1996, pp. 237-251 (mit Christian Haefke).

Neural Networks in the Capital Markets: An Application to Index Forecasting, Computational Economics, vol. 9, pp. 37-50, February 1996 (mit Christian Haefke).

Anbieterkonzentration auf dem Markt für Jahresabschlußprüfungen (Supplier Concentration on the Market for Auditing Services), DBW – Die Betriebswirtschaft, vol. 56(1), January/February 1996, pp. 41-48.

Kleine Währungsunion in Europa (A Small Currency Union in Europe), Konjunkturpolitik, 39/4, 1993, pp. 251-263 (mit Thomas Url).

Bücher, Monographien und Beiträge in Sammelwerken

Authentische Realität statt neuer Normalität, in: E. Pröll (Hrsg.): Zukunft ist jetzt. Persönlichkeiten denken quer. Kral, Berndorf, 2020, pp. 24-27.

Effizienz als ein Leitmotiv in der Handelsgerichtsbarkeit, in: S. Bydlinski und M. Wittmann-Tiwald (Hrsg.): 300 Jahre staatliche Handelsgerichtsbarkeit, Schriftenreihe des Bundesministeriums für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz, Bd. 167, 2018, pp. 47-60 (mit Judith Maria Böhler-Grimm).

Intellectual Capital Protection by Patents, European Security & Defence, 2018, pp. 112-115 (mit Heiko Borchert).

The Inner Regulation Optimum of the Notarial Profession, in: M. Schauer und B. Verschraegen. (Hrsg.): General Reports of the XIXth Congress of the International Academy of Comparative Law Rapports Généraux du XIXème Congrès de l’Académie Internationale de Droit Comparé. Ius Comparatum – Global Studies in Comparative Law, vol. 24. Springer, Dordrecht, 2017, pp. 611-617 (mit Helmut Berrer und Kalpana Scholtès-Dash).

Convergence and Structural Change in Romanian Regions, in: D. Barbu. J. Richter und L. Schippel (Hrsg.): Rumäniens „Rückkehr“ nach Europa. Versuch einer Bilanz. nap new academic press, 2017, pp. 143-158 (mit Günther Grohall und Daniela Grozea-Helmenstein).

Stock Market Indices, in: The Wiley Encyclopedia of Management, Volume 4: Finance, John Wiley & Sons: Hoboken (NJ.), 2015 (mit Christian Haefke).

Österreich neu erfinden, in: GLOB Art Academy (Hrsg.): Identität(en), 2008, pp. 57-72.

Benchmarking der regionalen Standortattraktivität – österreichische Bundesländer und angrenzende Regionen der EU-25, in: Standort Centrope – Theoretische Reflexionen. Wirtschaft und Management. Schriftenreihe zur wirtschaftswissenschaftlichen Forschung und Praxis (7), Fachhochschule des bfi Wien Gesellschaft m.b.H., Wien, 2007, pp. 87-102.

Efficiency of Poisson Forecasts for Premier Soccer Leagues, in: Proceedings of the Conference „Modern Problems of Mathematical Modelling, Forecasting and Optimization“, 2004 (1), pp. 159-170 (mit Taras Beyko, Daniela Grozea-Helmenstein und Tatjana Slavova).

Wirtschaftspolitische Analyse des Strukturwandels im Einzelhandel, in: Wirtschaftskammer Österreich (Hrsg.): Perspektiven für den österreichischen Handel, Kremayr & Scheriau, Wien, 2003, pp. 1-84 (mit Günther Grohall, Daniela Grozea-Helmenstein und Jürgen Jung).

FDI-Determinierende Standortfaktoren, in: Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit (Hrsg.): Österreichs Außenwirtschaft, Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit: Wien, 2001, pp. 161-173.

Human Capital Depletion, Human Capital Formation, and Migration: A Blessing, in a „Curse“? in: B. Schefold (Hrsg.): Economic Interests and Cultural Determinants in European Integration, European Academy of Bolzano: Bozen, 2000, pp. 305-311, ISSN 1125-3827 (mit Oded Stark und Alexia Fürnkranz-Prskawetz).

Are experimental Asset Markets Prone to Investor Overconfidence?, in: E. Hölzl (Hrsg.): Fairness & Cooperation, Proceedings of the XXV Annual Colloquium on Research in Economic Psychology and SABE 2000 Conference, WUV/Universitätsverlag: Wien, 2000, pp. 257-262 (mit Boris Maciejovski, Erich Kirchler, Hans Haumer und Martin Buchberger).

(Als Herausgeber) Capital Markets in Emerging Economies, Central & Eastern Europe, Edward Elgar Publishing: Cheltenham Northampton (MA.), October 1999, ISBN 1-85898-498-X.

East-West Trade in Transition: The Case of Austria, in: G. Cook: The Economics and Politics of International Trade, Freedom and Trade: Volume II, Routledge: London and New York, 1998, pp. 217-235 (mit Jarko Fidrmuc und Peter Huber).

Stock Market Indices, in: Dean Paxson und Douglas Wood: The Blackwell Encyclopedic Dictionary of Finance, Basil Blackwell: Oxford and Cambridge (MA.), 1998 (mit Christian Haefke).

The Dynamics of Temporary and Chain Migration, Dissertation, Universität Bochum, 1997.

Predicting Stock Market Averages to Enhance Profitable Trading Strategies, in: A.N. Refenes, Y. Abu-Mostafa, J. Moody und A. Weigend (Hrsg.): Neural Networks in Financial Engineering, World Scientific Publishers: Singapore/New Jersey/London/ Hong Kong, 1996, pp. 378-389, ISBN 981022480X (mit Christian Haefke).

The Applicability of Information Criteria for Neural Network Architecture Selection, Proceedings of the “IEEE/IAFE 1996 Conference on Computational Intelligence for Financial Engineering (CIFEr)”, IEEE Press: New York, March 24-26, 1996, pp. 293-301, ISBN 0 7803-3236-9 (mit Christian Haefke).

Impact of Reforms on the East-West Trade 1989-1994: The Case of Austria, in: R. Ovin (Hrsg.): Reform and Economic Policy Coordination, Studio Linea: Maribor, Februar 1996, pp. 163-188, ISBN 961-90303-2-X (mit Jarko Fidrmuc und Peter Huber).

Structural Changes of Austrian Trade with Eastern Europe, Proceedings of the Conference “Slovakia, Within the Lines of Force of Europe and the World, At the Threshold of the 3rd Millennium”, Independent Association of Economists of Slovakia and Permanent Conference of Slovak Intelligence “Slovakia Plus”, Designland: Bratislava, October 10-12, 1995, pp. 159-162 (mit Jarko Fidrmuc und Peter Huber).

A Neural Network Model to Exploit the Econometric Properties of Austrian IPOs, Proceedings of the “IEEE/IAFE 1995 Conference on Computational Intelligence for Financial Engineering (CIFEr)”, IEEE Press: New York, April 9-11, 1995, pp. 128-135, ISBN: 0 7803 2145-6 (mit Christian Haefke).

Stock Price Forecasting of Austrian Initial Public Offerings Using Artificial Neural Networks , Proceedings of the „2nd Inter-national Workshop on Neural Networks in the Capital Markets“, NNCM ´94, California Institute of Technology and London Business School, Pasadena (CA.), November 17-18th, 1994, pp. 203-221 (mit Christian Haefke).

Increasing the Performance of a Trading Scheme Based on the Initial Public Offerings IndeX: A Connectionist Approach, Proceedings of the „11th European Conference on Artificial Intelligence“, „Workshop on Artificial Intelligence in Finance and Business“, Amsterdam, The Netherlands, August 8-12th, 1994 (mit Christian Haefke).

Weitere Publikationen

Über 400 weitere Publikationen (u.a. IHS Kurzfristige Makroökonomische Prognose, IHS Mittelfristige Makroökonomische Prognose, Niederösterreich Konjunktur- und Strukturbericht, Industrie aktuell, IV Positionen, IV Economic Sentiment Indicator, Panel 50, IV RiskPanel)

Review of Volker Meier: Ein Beitrag zur Theorie der langfristigen Migrationsanreize und Migrationswirkungen, Nomos Verlagsgesellschaft: Baden-Baden, 1994, in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, vol. 115, 2/1995, pp. 310 313.

Review of Bruno Schönfelder: Overlapping Structures as a Model of Money, Springer-Verlag: Berlin/Heidelberg, 1992, in: Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, vol. 114, 2/1994, pp. 313 316.

Forschungsprojekte

Über 1200 Forschungsprojekte (für: IHS Institut für Höhere Studien und wissenschaftliche Forschung, Economica Institut für Wirtschaftsforschung, SpEA SportsEconAustria Institut für Sportökonomie und weitere Institutionen; zahlreiche EU- sowie inter-/supranationale Projekte)

Sport Evaluation Framework Contract, Preferred Bidder-Vertragsrahmen mit der Europäischen Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur, in Zusammenarbeit mit PPMI, 2019-2021, Brüssel/Vilnius/Wien.

Supply of Statistical Services, Preferred Bidder-Vertragsrahmen mit der Europäischen Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur, in Zusammenarbeit mit SOGETI (Capgemini), 2018-2020, Brüssel/Paris/Wien.

Provision of Services in Evaluation, Impact Assessment and Related Activities in Areas of Competence of DG EAC, Preferred Bidder-Vertragsrahmen mit der Europäischen Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur, in Zusammenarbeit mit PPMI, 2020-2022, Brüssel/Vilnius/Wien.

Economic Dimension of Volunteering in Sport (EVIS), Projekt im Auftrag der Europäischen Kommission, Erasmus+-Programm, in Zusammenarbeit mit zahlreichen europäischen Partnern, Projektleitung: Kroatisches Olympisches Komitee, 2019-2021, Brüssel/Wien/Zagreb.

Ökonomische Wirkungen von COVID-19 auf die Sportwirtschaft in Niederösterreich, Studie im Auftrag des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung, 2020, Wien.

Mapping Study on Measuring the Economic Impact of COVID-19 on the Sport Sector in the EU, Studie im Auftrag der Europäischen Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur, in Zusammenarbeit mit Ecorys, 2020, Brüssel/London/Wien.

Evaluierung der Sportstrategie, Studie im Auftrag des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung, 2020, Wien.

Volkswirtschaftliche Analyse der Sonderklasse, 2020, laufend, unterliegt derzeit einem NDA.

Investments in Sport (iSport), Projekt im Auftrag der Europäischen Kommission, Erasmus+-Programm, in Zusammenarbeit mit zahlreichen europäischen Partnern, Projektleitung: Kroatisches Olympisches Komitee, 2018-2020, Brüssel/Wien/Zagreb.

Die volkswirtschaftliche Bedeutung von Schmerzprävention und Schmerztherapie, 2019, laufend, unterliegt derzeit einem NDA.

Volkswirtschaftliche Effekte der CAR-T-Cell-Therapy, 2019, unterliegt derzeit einem NDA.

Entwicklungspotentiale einer qualitätsgesicherten Medikamentenversorgung und umfassender pharmazeutischer Dienstleistungen, Studie im Auftrag der Österreichischen Apothekerkammer, 2019, Wien.

Sportstätteninfrastruktur an Österreichs Schulen, Studie im Auftrag der Bundessportorganisation, 2019, Wien.

Die ökonomische Bedeutung des Mountainbikens in Österreich. Infrastruktur, Inzidenz und Impakt (Update), Studie im Auftrag des Bundesministeriums für den öffentlichen Dienst und Sport, 2019, Wien.

Social Return der Corporate Voluntary Days von Pfizer, Studie im Auftrag der Pfizer Corporation Austria GmbH, 2018, Wien.

Evaluation Study on the European Week of Sport, Studie im Auftrag der Europäischen Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur, in Zusammenarbeit mit PPMI, 2018, Brüssel/Vilnius/Wien.

Bioökonomie als Innovationschance, Kurzstudie im Auftrag des Ressourcenforums Austria, 2018, Salzburg.

Bayer in Deutschland – Der Beitrag von Bayer zur Finanzierung der öffentlichen Kassen in Deutschland, Studie im Auftrag der Bayer AG, in Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft, 2017, Köln/Wien.

Der ökonomische Fußabdruck von Pfizer Österreich, Studie im Auftrag der der Pfizer Corporation Austria GmbH, 2017, Wien.

Ökonomische Aspekte der Digitalisierung, in: vbw (Hrsg.): Neue Wertschöpfung durch Digitalisierung, Studienbericht im Auftrag der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V., in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität München, der Universität Passau, dem Institut der deutschen Wirtschaft und der Prognos AG, 2017, München.

National Sport Satellite Accounts in the European Union, Studie im Auftrag der Europäischen Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur, 2016, Brüssel/Wien.

Bayer U.S. – The economic and fiscal impact of Bayer on the U.S market, Studie im Auftrag der Bayer AG, in Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft, 2016, Köln.

AMBAVis – Inklusive Technologien in Museen für blinde und sehbehinderte Menschen, Studien- und Umsetzungsprojekt im Auftrag der Europäischen Kommission, Erasmus+-Programm, in Zusammenarbeit mit zahlreichen europäischen Partnern, Projektleitung: Economica Institut für Wirtschaftsforschung, 2016, Wien. (Das im Zuge dieses Projektes geschaffene, taktile Modell von Gustav Klimts Gemälde “Der Kuss” ist der Öffentlichkeit im Oberen Belvedere zugänglich, weitere Modelle befinden sich an anderen Ausstellungsorten).

Physische Aktivität in virtuellen Spielewelten, Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Landesverteidigung und Sport, 2015, Wien.

Der volkswirtschaftliche Nutzen von Bewegung, Studie im Auftrag der Bundessportorganisation und Fit Sport Austria, 2015, Wien.

The Economic Dimension of Sport, Studie im Auftrag des Europäischen Parlamentes, 2015, Wien. Ökonomische Aspekte des LIMCR, Studie im Auftrag des Laboratory for Immunological and Molecular Cancer Research (LIMCR), 2014, Villach.

Eine tägliche Turnstunde an Österreichs Schulen: Ökonomische Aspekte,Studie im Auftrag der Bundessportorganisation, 2013, Wien.

VitisCLIM: Modelling epidemiological and economic consequences of grapevine flavescence dorée phytoplasma in Austrian viticulture under a climate change scenario, Studie im Auftrag des Klima- und Energiefonds, in Zusammenarbeit mit AGES, dem Land Steiermark und der Landwirtschaftskammer Steiermark, 2012, Wien.

The Contribution of Sport to Economic Growth and Employment in the EU, Studie im Auftrag der Europäischen Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur, in Zusammenarbeit mit Sheffield Hallam University et al., Projektleitung: SpEA SportsEconAustria Institut für Sportökonomie, 2012, Brüssel.

The Economic Potential for Ambient Assisted Living in the Austrian-Hungarian Border Region, Subkomponente im Rahmen des InnoVal-Projektes im Auftrag der Europäischen Kommission, Erasmus+-Programm, 2012, Eisenstadt.

Volkswirtschaftlicher Nutzen innovativer Allergietherapien bei Kindern und Jugendlichen, Studie im Auftrag der Stallergenes Österreich GmbH, 2012, Wien.

Die volkswirtschaftliche Bedeutung von Schmerzprävention und Schmerztherapie, Studie im Auftrag der Astellas Pharma GmbH mit Unterstützung der Österreichischen Schmerzgesellschaft, 2012, Wien.

Regionalökonomische Effekte der Donau-Universität Krems, Studie im Auftrag der Niederösterreichischen Landesregierung, 2011, Wien.

Darüber hinaus wurden Studien zu den regionalwirtschaftlichen Effekten sämtlicher Landeskliniken in Niederösterreich sowie zur Umwegrentabilität von MedAustron in Wiener Neustadt vorgelegt. Im Bereich der sportökonomischen Forschung umfasst das Gesamtportfolio des Autors insgesamt 80 Studien.