E-SHOP MARKETING
MANAGER/IN
DIPLOM­LEHRGANG

E-SHOP MARKETING MANAGER/IN
DIPLOM­LEHRGANG

  • Berufsbegleitend
  • Diplomlehrgang (30 ECTS)
  • Tools, Technik und Online-Shop-Strategien
  • 100% praxisrelevant

WARUM DIESER LEHR­GANG?

E-Shop Marketing boomt nach wie vor

Allein in Deutschland wurden 2019 Waren im Wert von ca. 65 Milliarden Euro im E-Shop Marketing umgesetzt.
Das ist ein Plus von 11,8 Prozent – Tendenz steigend – aber das digitale Online-Spielfeld verändert sich fortwährend.
Neue Player, Medien und Plattformen drängen auf den Markt. Multichannel-Marketing fordert auch den stationären Einzelhandel.

Wer nicht gefunden wird, kann nicht verkaufen

Mit guter, strategischer Planung, einem fundierten und flexiblen Projektmanagement und motivierten Mitarbeiter/innen können heute die unterschiedlichsten Shop-Lösungen, sowohl Business-to-Business als auch Business-to-Consumer erfolgreich realisiert werden.

Ist der E-Shop schließlich live, will man endlich durchstarten. Leider kommt dann sehr oft die Ernüchterung – Besucher/innen und Käufer/innen bleiben aus, sie kennen und finden Ihren E-Shop nicht.

Was Sie jetzt benötigen, ist ein schlagkräftiges E-Shop Marketing

Praxisrelevante Werbestrategien und digitale Dialogformen für Ihre unterschiedlichen Bedarfsgruppen.
In diesem Diplomlehrgang E-Shop Marketing Manager/in konzentrieren wir uns auf das Verkaufen. Unsere Dozent/innen vermitteln Ihnen das Wissen und Können, digitale Verkaufsgespräche mit unterschiedlichen Medien und Techniken erfolgreich zu führen.

Traffic erhöhen und erfolgreich verkaufen

Wir zeigen Ihnen, warum und wann Menschen kaufen und was Sie beachten müssen, damit Ihr Online-Shop von potenziellen, suchenden Kunden/innen gefunden wird (SEA, SEO, AMAZON-SEO). Sie lernen Methoden, um interessierte Personen zu finden, auf Ihren Online-Shop zu kanalisieren, dort zu begeistern, Künstliche Intelligenz einzusetzen und Verkäufe zu erzielen.

E-Business und Online-Handel ist heute für viele Unternehmen existentiell. Mitarbeiter/innen, die heute über das notwendige E-Commerce Know-how verfügen, sind beruflich abgesichert und haben hervorragende Aufstiegschancen.

Jetzt anrufen
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden

KEY FACTS

Themenfokus
Onlinehandel der Zukunft, Verkaufsstrategie, Verkaufspsychologie, Pull-Marketing (SEO, Google-SEA, AMAZON-SEO,  Amalyze), Push-Marketing (Social Media), Künstliche Intelligenz in E-Shops
Sternkreis IconEuropean Credit Transfer
30 ECTS mit Prüfung (oder Teilnahmebestätigung ohne Prüfung)
Lupe IconFür wen geeignet?
Händler/innen und Produzenten/innen mit Direktvertrieb, Shopbetreiber/innen, Online-Händler/innen, Start-Ups im E-Commerce, interessierte Mitarbeiter/innen (high potentials), Sportfachhandel, Großhandel, nebenberufliche Online-Händler/innen, Existenzgründer/innen, Mitarbeiter/innen von Agenturen, Werbefachleute
Dozentinnen und Dozenten
Christian Otto Kelm, Thomas Thaler, Thomas Sommeregger, Markus Schemp, Marina Fischer, Prof. Dr. Karl Peter Fischer
Bücherstapel IconStudienform
Anerkannter Zertifikats-Lehrgang (30 ECTS) in Kleingruppe
Lehrgangsleiter
Prof. Dr. Karl Peter Fischer
Lehrgangsdauer
10 Seminartage (immer Freitag und Samstag) und
6 Monate Online-Selbstvertiefung
(Studiendauer: 01. April 2020 bis 30. September 2020)
1. Präsenztag: 03. April 2020 (Start)
Präsenzstätten
Privatuniversität Schloss Seeburg
Seekirchen am Wallersee
(unterschiedliche Seminar-Locations)
Studiengebühren
2.950 Euro
Kostenlose Nutzung von Tools
z.B. AMALYZE, Online-Bibliothek der Privatuniversität (für begrenzte Zeit)

KEY FACTS

Themenfokus
Onlinehandel der Zukunft, Verkaufsstrategie, Verkaufspsychologie, Pull-Marketing (SEO, Google-SEA, AMAZON-SEO, Amalyze), Push-Marketing (Social Media), Künstliche Intelligenz in E-Shops
Sternkreis IconEuropean Credit Transfer
30 ECTS mit Prüfung (oder Teilnahmebestätigung ohne Prüfung)
Lupe IconFür wen geeignet?
Händler/innen und Produzenten/innen mit Direktvertrieb, Shopbetreiber/innen, Online-Händler/innen, Start-Ups im E-Commerce, interessierte Mitarbeiter/innen (high potentials), Sportfachhandel, Großhandel, nebenberufliche Online-Händler/innen, Existenzgründer/innen, Mitarbeiter/innen von Agenturen, Werbefachleute
Dozenten
Christian Otto Kelm, Thomas Thaler, Thomas Sommeregger, Markus Schemp, Marina Fischer, Prof. Dr. Karl Peter Fischer
Bücherstapel IconStudienform
Anerkannter Zertifikats-Lehrgang in Kleingruppe
Lehrgangsleiter
Prof. Dr. Karl Peter Fischer
Lehrgangsdauer
10 Seminartage (immer Freitag und Samstag) und
6 Monate Online-Selbstvertiefung
(Studiendauer: 01. April 2020 bis 30. September 2020)
1. Präsenztag: 03. April 2020 (Start)
Präsenzstätten
Privatuniversität Schloss Seeburg
Seekirchen am Wallersee
(unterschiedliche Seminar-Locations)
Studiengebühren
2.950 Euro
Kostenlose Nutzung von Tools
z.B. AMALYZE, Online-Bibliothek der Privatuniversität (für begrenzte Zeit)

INHALTE

Inhalte im E-Shop Marketing Manager/in Kurs:

Teil 1

Lerneinheit 1 – Multi-Level-Perspektive und Disruption im E-Shop Marketing

  • Landscape, Megatrends
  • Neue Regime und Ökosysteme
  • Veränderte Spielfelder im Handel
  • Neue Mitspieler auf dem Markt
  • Digitale Evolution oder Revolution
  • Volatile Nischen

Lerneinheit 2 – Verändertes Erleben und Verhalten der Konsumenten

  • Verändertes Kundenverhalten
  • Verändertes Konsumentenverhalten
  • Neue Kundenerlebnisse
  • Neue Customer-Journeys
  • Multichannel
  • Seamless Shopping
  • Neue Probleme, Wünsche und Fragen im E-Commerce

Lerneinheit 3 – Handel im Wandel (Online/Offline)

  • Digital Readiness des Handels
  • Digitale Reifegrade und Barrieren des Unternehmens
  • Neue Business-Modelle des Handels
  • Digitalisierungsstrategie im Handel
  • Kundenerlebnis als Treiber neuer Geschäftsmodelle
  • Digitale Fitness der Mitarbeiter/innen
  • Evolution und/oder Revolution

Lerneinheit 4 – Online Marketing Management im Online-Handel

  • Kundenanalysen
  • Positioning
  • Marketingmix im Onlinehandel
  • Verkaufspolitik

Teil 2

Lerneinheit 1 – Warum und wann kaufen Konsumenten?

  • Ereignisse endogen und exogen
  • Problem, Lücke, Wunsch, Engpass und Bedarf
  • Lösung (USP)
  • Entscheidung

Lerneinheit 2 – Das echte Verkaufsgespräch als digitale Basis für erfolgreichen Abverkauf im E-Sop

  • Bestandteile eines erfolgreichen Verkaufsgespräches
  • Digitale Ersatz-Verkaufs-Ersatzgespräche in der Onlinewerbung
  • Digitale Ersatz-Verkaufs-Ersatzgespräche im Shop
  • Dialogkriterien

Lerneinheit 3 – Die Motive potenzieller E-Shop Kund/innen erkennen

  • Ad-hoc-Methode intern
  • Befragungen
  • Beobachtungen der digitalen Spur
  • Die Motive potenzieller E-Shop Kund/innen erkennen
  • Clusterung (Betrachtungsebenen)

Lerneinheit 4 – Involvement als Basis für Verkaufsstrategien im E-Shop Marketing

  • Strategie Kanalisierung (Pull)
  • Strategie Selektion (Push)
  • Strategie Aktivierung (Push)
  • Strategie Vorprägen (Push)
  • Gestaltungsprinzipien in den jeweiligen Strategien

Lerneinheit 1 – Basiswissen Social Media

  • Was macht Social Media aus?
  • Wie sehen die kommunikativen Grundlagen in sozialen Netzwerken aus?
  • Für welche Einsatzbereiche ist Social Media sinnvoll?
  • Zielsetzung – Was ist realistisch?
  • Organische vs. bezahlte Reichweite
  • Krisen, Shitstorms und Trolle – Was tun?
  • Wie unterscheiden sich B2B und B2C?

Lerneinheit 2 – Soziale Netzwerke heute und morgen

  • Welche Netzwerke sind aktuell wichtig für das Marketing?
  • Wichtige Begrifflichkeiten aus dem Social-Media-Bereich
  • Was sind Fans, Follower, Retweets und Hashtags?
  • Heute schon die Netzwerke der Zukunft im Auge behalten
  • Wie findet man das richtige Netzwerk für seine Ziele?

Lerneinheit 3 – Training on the job – Facebook Marketing

  • Facebook Pixel und die Attribution von Conversions
  • Einsatz des Business-Managers und Ad-Managers
  • Wie funktioniert das Auktions-Modell von Facebook?
  • Zielgruppendefinitionen/Targeting
  • Bauanleitungen für klassische Ads
  • Facebook Analytics
  • Erfolgskontrolle und Kampagnen-Optimierung
  • Testszenarien
  • Skalierung auf höhere Budgets
  • Alles zur Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
  • Honorar Verhandlungen zwischen Unternehmen und Agenturen

Ist der Online-Shop erst mal fertig programmiert und online geschaltet, fehlt nur mehr eines: Kunden!
Um Kunden zu gewinnen müssen erst mal neue Internetnutzer in den Shop gelangen. Und damit jemand in den Shop gelangt, muss dieser online sichtbar und auffindbar sein. Nicht bei allen Nutzern, sondern bei den richtigen.
Der beste Nutzer ist dabei jener, der bereits aktiv nach einem Produkt im Internet sucht (Pull).

Wo kann dieser besser abgeholt werden, als in Suchmaschinen*?

Dieses Modul fokussiert sich auf die folgenden Bereiche zur Optimierung der digitalen Auffindbarkeit von Onlineshops:

  • Suchmaschinenoptimierung (SEO): Basics, On- und Offpage-Maßnahmen, technische Anforderungen, Tools und Feinheiten
  • Suchmaschinenwerbung (SEA): Basics, SEA-Kampagnen mit Google Ads
  • Shopping Ads: Merchant Center und Google Ads kombinieren für automatisierte Shopping Anzeigen
  • Google Ads extended: Produktwerbung im Display-Netzwerk und auf YouTube
  • Tagging, Tracking & Co.: Jeder Shop ist nur so gut wie seine Erfolgsmessung
  • E-Commerce Tracking mit Google Tag Manager und Google Analytics gehört dazu, um den Erfolg nicht nur von SEO- und SEA-Maßnahmen messen, bewerten und optimieren zu können
  • Neben Basics, jeder Menge Praxis-Know-how und Tools lernst du auch konkrete Shop-Beispiele kennen, bei denen wir gemeinsam hinter die Kulissen blicken

* Aufgrund der Marktführerschaft von Google sowohl im deutschsprachigen Raum als auch in vielen internationalen Märkten werden überwiegend Produkte bzw. Optimierungsmaßnahmen rund um Google beleuchtet.
Je nach Nische und Markt können weitere Suchmaschinen und alternative Strategien relevant sein, wobei viele der vermittelten Grundlagen allgemeingültig sind.

Teil 1

Lerneinheit 1 – Grundlagen Marktplatz

  • Vom Bücherregal zur Infrastruktur
  • Nischen?
  • Produktauswahl für Amazon
  • Ein Produkt aus dem Marktplatz herausfinden

Lerneinheit 2 – Grundlagen Content

  • Was, Wo und Warum
  • Herleitung der Kundensprache
  • Definitionen für Keywordansätze
  • Prozess zur Vorbereitung der Optimierung
  • Umsetzung und Anwendung

Lerneinheit 3 – Erweiterte Analysen

  • Portfolioanalysen
  • Datenbewertung

Lerneinheit 4 

  • Was gibt es an Werbeplätzen
  • Welche Werbeformen

Lerneinheit 5 – Grundlagen der Werberechnung

  • ACOS, Seller, Vendor
  • Vorgaben von Amazon

Lerneinheit 6 – Werbung anwenden

  • Werbestrategien einsetzen
  • Content-Prozess als Basis der Werbung

Lerneinheit 7 – TKP bei CPC anwenden?

  • Werbung steuern
  • Werbung messen

Teil 2

Die Grundlagen für und um Amazon sind gelegt und nun geht es an das Eingemachte.
Über 2 Mrd. ASIN allein im europäischen Raum erzeugen enorm viele Daten – doch was soll man damit anfangen? An diesem Tag werden einerseits Ergebnisse von vielfältigen Analysen aufgezeigt, als auch die Grundlagen vermittelt, was der Shop-Betreiber/in damit machen kann.

Neben einem Theorie-Teil werden vor allem an echten Shop-Produkten Praxisbeispiele und die Umsetzung der vermittelten Inhalte geübt.
Dadurch können sich Anwenderinnen und Anwender sicher in „Shield“ bewegen und wissen, für welche Zwecke sie bestimmte Funktionen nutzen und wie man möglichst großen Benefit aus diesen zieht.

Dies wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern mehr Sicherheit für das Tagesgeschäft geben und macht viele Zusammenhänge besser verständlich. Egal ob eigene oder Wettbewerber-Produkte, Kategorien oder Keywords.

Ganz gleich, ob vorgefertigte Analysen oder selbst aufgebaute Portfolios – nahezu alles ist möglich.

  • Einführung in AMALYZE Shield
  • Wie man die Filter optimal nutzt
  • Wie man das Maximum aus der Produkt-Recherche herausholt
  • Wie man die relevantesten und umsatzstärksten Keywords für sein Produkt findet
  • Von Wettbewerbern lernen. Was machen sie besser?
  • Analysen und Portfolios nutzen
  • Wie man herausfindet, wie gut das eigene Produkt sichtbar ist
  • Einblick in die aktuellsten Neuerungen von AMALYZE und deren Anwendung

Lerneinheit 1: Grundlagen der Statistik

  • Warum sollten wir uns diese Zahlen ansehen?
  • Von Statistiken und Wahrscheinlichkeiten
  • Vom Kleinen zum Großen: Stichproben und Verteilungen

Lerneinheit 2: Statistik im eCommerce

  • Beschreibende Statistik
  • Praktische Anwendung im Splittesting

Lerneinheit 3: Von Statistik zu Machine Learning und KI

  • Supervised, Unsupervised und Reinforcement Learning
  • Fehler, Fehlerarten und Vorurteile
  • Praktische Herangehensweise

Lerneinheit 4: Hands-On Big Data Analytics und KI: Ist das wirklich noch MS Excel?

  • Hands-On: Kundenclusteranlyse
  • Hands-On: Ein einfaches Vorhersagemodell – und DU bist schwanger!

Leineinheit 5: Einsatzmöglichkeiten von KI im eCommerce an praktischen Beispielen

  • Übersicht der „KI“ Landschaft
  • Praktische Beispiele

DAS KONZEPT DES DIPLOM­LEHRGANGES

Online-Handel und E-Business wächst nach wie vor und benötigt Profis

Der Markt gibt heute die dringend benötigten Fachkräfte aus dem Bereich E-Commerce nicht her. Händler/innen und Produzenten/innen mit Direktvertrieb, Shopbetreiber/innen, Online-Händler/innen sowie Start-Ups im E-Commerce als auch der stationäre Fachhandel benötigen jetzt qualifizierte E-Shop Marketing Manager/innen, die sich um den digitalen Verkauf kümmern.

Voraussetzung ist hier ein solides Basiswissen wie Online Marketing und Social Media, damit der E-Shop Verkauf und Amazon funktionieren.

Die E-Shop Marketing Manager/innen sind Profis im digitalen Verkauf, aber zugleich auch immer Vermittler zwischen Fachabteilungen wie Marketing, Werbung, Vertrieb, und IT.

Dieser Diplomlehrgang der Privatuniversität Schloss Seeburg schließt die Lücke zwischen den oft zu kurzen Tagesseminaren und einem mehrjährigen Studium, für das oft keine Zeit vorhanden ist. Der Wettbewerb nimmt darauf jedoch keine Rücksicht.

Top Profis aus der Praxis geben Interessierten in kurzer Zeit das Rüstzeug, um im E-Commerce dabei zu sein. Kommen Sie auf Augenhöhe mit internen und externen Spezialisten/innen, um Projekte zu meistern oder die Weichen für Ihre Zukunft richtig zu stellen.

UNSERE PRÄSENZ­STÄTTE: PRIVAT­UNIVERSITÄT SCHLOSS SEE­BURG
IN SEE­KIRCHEN AM WALLER­SEE

Sie können Ihre Seminartage in einem malerischen Schloss aus dem 15. Jahrhundert inmitten des atemberaubenden Salzburger Seenlandes in Seekirchen am Wallersee absolvieren.

Organisatorisch bedingt kann es vorkommen, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Seminarräumen abseits der Seeburg unterrichtet werden. Diese befinden sich aber nur wenige hundert Meter entfernt, sodass Sie die Vorzüge des Schlosses nutzen können.

Und so finden Sie uns:

Eine malerische Burg mit See im Hintergrund, Hochschulzentrum Uni Seeburg

HOCH­KARÄTIGE PROFIS AUS DER PRAXIS UND UNIVERSITÄT VER­MITTELN IHNEN DAS RELE­VANTE UND AKTU­ELLE E-COMMERCE-MARKETING HANDWERKS­ZEUG

Das Team um unseren Lehrgangsleiter Prof. Dr. Karl Peter Fischer ist in dieser Zusammenstellung einzigartig.
Alle Dozenten/innen sind erfahrene Praktiker/innen und in der Branche als Innovatoren bekannt. Christian Otto Kelm, Thomas Thaler, Thomas Sommeregger und Marina Fischer. Blicken Sie mit ihnen über den Tellerrand und lassen Sie sich inspirieren.

Thomas Thaler

DIE DOZENTEN DES DIPLOM­LEHRGANGES

Christian Otto Kelm

Nach dem Ende seiner aktiven Offizierslaufbahn arbeitete Christian Otto Kelm zunächst zwei Jahre lang bei der Jöllenbeck GmbH als Produkt Marketing Manager für die Consumer Electronics Marke Speedlink. 2015 wechselte er zur factor-a GmbH, Köln. Dort betreute er die operative und strategische Ausrichtung von Herstellern auf dem Marktplatz Amazon. 2016 wechselte er dann als Marketplace Manager zu KW-Commerce GmbH nach Berlin. Amazon-SEO und die Tricks und Kniffe des Handlings von Amazon sind dabei zu einer intensiven Leidenschaft geworden. Von 2017 bis 2019 machte sich Christian Otto Kelm als Berater selbstständig.
Dabei ist er seit Mai 2019 als Vice President Product der AMALYZE AG München, für die strategische Weiterentwicklung der angebotenen Tools und Services verantwortlich.

AMALYZE AG

AMALYZE ist ein führendes, profitables, stark wachsendes und internationales Big Data-Unternehmen mit Sitz in Ismaning (bei München) und Berlin. Tag für Tag sammeln wir Milliarden von Daten für unsere Kundinnen und Kunden und helfen ihnen dabei, auf einem der weltweit größten E-Commerce-Märkte, Amazon, erfolgreicher zu sein. Unsere SaaS-Lösung wird von einigen der größten Amazon Verkäufer/innen und Vendoren/innen zur Analyse, Überwachung und Optimierung ihrer Produkt-Listings und Verkaufsaktivitäten verwendet.

Prof. Dr. Karl Peter Fischer (Lehrgangsleiter)

Prof. Dr. Karl Peter Fischer ist Diplom Psychologe Univ. und promovierte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er leitet das Institut für Online-Kommunikation, ist als Professor für Markt- und Werbepsychologie und Online-Kommunikation an der HAM Hochschule für angewandtes Management und als Dozent an der Privatuniversität Schloss Seeburg tätig.

Seit 24 Jahren ist er Inhaber und Geschäftsführer der 4m Agentur für Marketing und Dialogmarketing, eine auf E-Commerce und E-Shop-Lösungen spezialisierte Agentur in München. Fischer gehört zum Kompetenz-Team des Verbandes Deutscher Sportfachhandel, deren Aufgaben es ist, die Interessen von mehr als 2500 Sportfachhändlern in Deutschland zu vertreten und damit unabhängiger Ansprechpartner der Branche für Einzelhändlerinnen und Einzelhändler, offline oder online, Industriepartnerinnen und Industriepartner, Medien oder weiteren Interessentinnen und Interessenten ist.

Der Dialogmarketing-Experte, Autor und Berater mit hoher Reputation in (Online) Marketing hat in seinen Seminaren und Workshops bis heute viele tausend Zuhörerinnen und Zuhörer begeistert. Zu seinen Forschungsgebieten zählt die Digitalisierung des Dialoges, Digital Readiness von Unternehmen, sowie die digitale Fitness von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Involvement der Bedarfsgruppen als Basis für erfolgreiche Online- und Offline-Kommunikations- und Verkaufsstrategien.

Thomas Sommeregger

Digital Marketing Consultant und Gründer von digitalbuero® / Google Certified Trainer

Thomas Sommeregger ist selbständiger Digital Marketing Consultant in Salzburg.
Als leidenschaftlicher „Onliner“ mit mehr als 20 Jahren Erfahrung vermittelt er seine Fachkenntnisse in den Bereichen Suchmaschinenmarketing, Digital Analytics und Conversion Optimierung unter anderem als Dozent, Google Certified Trainer und Fachbuch-Autor.

Thomas Thaler

Thomas Thaler ist ausgebildeter Informatiker, Bilanzexperte und irgendwann (hoffentlich) auch mal Rechtsanwalt. Er gründete bereits 1993 sein erstes eigenes Unternehmen. In den darauf folgenden 25 Berufsjahren als Serial Entrepreneur folgten sowohl Fehlschläge als auch erfolgreiche Unternehmensverkäufe.
Als Unternehmensberater beschäftigt er sich nun mit der Projektbegleitung von vielversprechenden neuen IT-Geschäftsideen und Facebook Performance Kampagnen. Auf Konferenzen und in Seminaren gibt er regelmäßig sein Knowhow zum Thema Social Media Marketing und Big Data weiter. Er unterrichtet seit 2005 Online Marketing und Facebook Marketing an der Fachhochschule für Management & IT in Innsbruck, der FH Burgenland, der FH St. Pölten sowie der Werbeakademie Wien.
Und seit 3 Jahren erfolgreich an der Privatuniversität Schloss Seeburg.

Markus Schemp

Markus Schemp ist Informatik-Geek mit Leidenschaft. Von Anfang an liegt sein Fokus auf der praktischen Anwendung verfügbarer Technologien – sei es durch Entwicklung von Spezialsoftware für Unternehmen oder Prognosegestützter Optimierung von Rechen- und Speicherleistungsnutzung in Rechenzentren in 2008 (heute auch als „Cloud“-Systeme bekannt).

Nach seinem Studium der Wirtschaftsinformatik startete er 2013 mit dem Startup ILC Technologies GmbH in die Welt der intelligenten Produktempfehlungen für B2B Unternehmen. Als Head of Research and Development verantwortet er dort die Produktentwicklung und die Projektimplementierung im Professional Service.

WERDEN SIE TEIL UNSERES ONLINE MARKETING NETZ­WERKES

Das Besondere an unserem Diplomlehrgang sind der Zusammenhalt und die Freundschaften, die unter den Teilnehmer/innen und Dozent/innen entstehen und die weit über die Zeit des Kurses hinausreichen. Ein Netzwerk, das nicht nur beruflich interessant ist.

BERUFS­BEGLEITENDE WEITER­BILDUNG:

6 MONATE, 10 TAGE PRÄSENZ & EIGEN­STÄNDIGES ONLINE LEARNING IN KOMBINATION

Bei der didaktischen Konzeption des Lehrgangs haben wir Wert darauf gelegt, einen Kurs zu konzipieren, der nicht zu lange dauert, aber trotzdem vom Inhalt her alles hat, was man im E-Shop Marketing benötigt.

Im Vergleich zu unserem bewährten Diplomlehrgang Online Marketing Manager/in legt dieser Lehrgang den Fokus auf E-Commerce.

Damit ist diese Weiterbildung „spezieller“ konzipiert für Händler/innen und Produzenten/innen mit Direktvertrieb, Shopbetreiber/innen, Online-Händler/innen und Start-Ups im E-Commerce.

Da wir als Universität das „Blended Learning Format“ auch bei unseren Bachelor-, Master- und Promotionsstudiengängen verwenden, wollten wir auch diesen berufsbegleitenden Diplomlehrgang so konzipieren. Blended heißt „gemischt“, das bedeutet, wir kombinieren Präsenztage, an denen wir uns an der Universität und deren Schulungsräumen in Seekirchen am Wallersee treffen, mit einem Online-Selbststudium.

Da wir 5 Themengebiete abdecken, haben wir 5 Module in diesem Lehrgang. Jedes Modul beginnt mit zwei Tagen (Freitag und Samstag) an der Privatuniversität Seeburg. Hier arbeiten und lernen wir mit den Dozenten/innen. Danach gibt es immer eine relativ offene „Online-Selbstlernphase“. Hier kann jeder dann den praxisorientierten Lernstoff im eigenen Unternehmen oder an eigenen Projekten umsetzen.

Der Diplomlehrgang ist ideal, um sich neben der Arbeit gezielt weiterzubilden. Die Ausbildung ist für Mitarbeiter/innen in oben genannten Unternehmen und solche, die es noch werden wollen. Durch Ihr erworbenes Praxiswissen haben Sie die Möglichkeit, im Unternehmen aufzusteigen, sich ein höheres Einkommen zu erarbeiten oder den Sprung in die lang geplante Selbstständigkeit zu vollziehen.

Ihre praxisorientierte Studienleistung:

Für dieses Kurzstudium können Sie, wenn Sie Lust haben, entsprechende Leistungsnachweise erwerben. Das ist selbstverständlich nur ein „Kann“, kein „Muss“. Wenn Sie einen Leistungsnachweis haben möchten (oft wichtig für Karenzzeit oder Bildungsgutscheine), hat dieser Lehrgang eine Wertigkeit von 30 ECTS-Leistungspunkten.

Im Europäischen Hochschulraum werden diese Leistungspunkte als ECTS-Punkte (European Credit Transfer System) bezeichnet. Die ECTS-Punkte sind keine Leistungsbewertungen, sondern werden zusätzlich zu den Noten vergeben und sollen die zeitliche Gesamtbelastung des Studierenden aufzeigen. An Hochschulen und Universitäten werden in der Regel pro Semester 30 ECTS-Punkte vergeben. Ein ECTS-Punkt entspricht einer Arbeitsbelastung (Workload) im Präsenz- und Selbststudium von ca. 30 Stunden. Klingt viel, ist aber gar nicht so schlimm. Um die 30 ECTS- Punkte zu erreichen, müssen Sie in den 5 Themenbereichen jeweils eine Studienarbeit abgeben. Die Arbeit sollte dabei im Idealfall ein Thema aus Ihrem beruflichen Umfeld behandeln.

IHR DIPLOM­LEHRGANG

Dieser Lehrgang wurde konzipiert, um den Erwerb von Fachkompetenzen im E-Commerce-Marketing Management zu ermöglichen.
Der Lehrgang ist daher nicht vergleichbar mit einem konsekutiven Studienangebot und bietet somit auch keine Möglichkeit einer Zulassungsvoraussetzung für ein etwaiges Bachelor- oder Masterstudium bzw. Doktoratsstudium. (Das vergebene Diplom kann nicht mit dem früher in Deutschland vergebenen Dipl. verglichen werden). Der Lehrgang wird mit 30 ECTS Punkten zertifiziert, die neben dem Leistungsnachweis für Bildungsgutscheine für die Vorqualifizierung von etwaigen Bachelorstudiengängen etc. genutzt werden können. Wir empfehlen daher jedem/r Teilnehmer/in die Zertifizierung zu machen und nicht nur „teilzunehmen“.

DIE VOR­TEILE IHRES KURZ­STUDIUMS AUF EINEN BLICK

Jetzt anrufen
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden

ERFAHRUNGS­BERICHTE AUS DEM ONLINE MARKETING MANAGER DIPLOM­LEHRGANG

Digitalisierung bedeutet schon lange nicht nur eine Website zu haben. Es wird immer mehr ein Zusammenspiel aus vielen Kanälen die eine Firma erfolgreich machen. Umso mehr muss man sich schon zuvor eine Strategie überlegen um anschließend nicht Zeit und Geld in den falschen Bereichen zu verbrennen. Darum hat es mir besonders gut gefallen, dass wir nicht gelernt haben wie man eine Seite programmiert, sondern wie man als Architekt eine Website plant und den Kunden dort mit Verkaufspsychologie lenkt. Wie SEA Kampagnen wirklich erfolgreich werden und man auf Social Media viral geht. Eine sehr umfangreiche Ausbildung, die ich jedem empfehlen kann!

Stefan Karpe

Seit mehr als fünf Jahren bin ich im Onlinemarketing beschäftigt. In dieser Zeit hab ich mir Step-by-Step mein Wissen zusammengetragen und zum Teil mit schmerzhaften, zeitfressenden und teuren Erfahrungen gelernt, worauf es ankommt, wenn man online vorankommen will. Hätte es damals schon diesen Diplomlehrgang gegeben, hätte ich mir viel Zeit gespart. Für mich war es schön, dass meine Gedanken, Vermutungen und Learnings nochmals von erstklassigen Dozenten bestätigt wurden und zu inspirierenden Diskussionen geführt haben.
Lange Rede kurzer Sinn: Der Lehrgang bietet einen Rundumblick für Einsteiger und tiefgehende, wertvolle Aspekte für Fortgeschrittene.

Ernst Banwinkler

„Gefunden werden, Kunden gewinnen und überzeugen“ – die Digitalisierung und die soziale Medien haben die Arbeitswelt wesentlich verändert. Ich habe aus diesem Grund den Diplomlehrgang „Online-Marketing-Manager/In“ gewählt, um Einblicke, Handlungsempfehlungen und Umsetzungsstrategien kennenzulernen – angefangen von SEO bis SEA, Werbepsychologie bis hin zu Social Media. Die Ausbildung hat meinen bisherigen Horizont wesentlich erweitert, nicht nur durch exzellente Dozenten, sondern auch durch die angenehme Begleitung unseres Studienleiters Prof. Dr. Karl Peter Fischer! Durch ihn bekam der Weiterbildungslehrgang eine persönliche Note – er verstand es mit Spaß, manchem Witz und Begeisterung den Seminartag zu bereichern. DANKE auch alle KollegInnen für die schöne und lehrreiche gemeinsame Zeit.

Edith Pedevilla-Schlögl MSc

Wissen – sofort ein- und umsetzbar: Marketing, Psychologie, AdWords, SEO, Social Media. Hochkarätige Dozenten wie Prof. Dr. Karl Peter Fischer, Karl Kratz, Thomas Sommeregger, Philipp Roth und Marcus Tandler gaben uns faszinierende Einblicke und Impulse. Ich freue mich richtig darauf, dieses Wissen weiter einzusetzen und „auszuprobieren“.  Besonders wertvoll ist für mich auch das „Netzwerk“, das sich durch diesen Kurs gebildet hat – vielen Dank! Ich würde den Kurs sofort wieder machen und kann ihn jedem empfehlen!

Karin Oberndorfer, Mitarbeiter Marketing, Raiffeisenverband, salzburger-lagerhaus.com

„Lernen von den Besten – die Dozenten sind der Hammer. Sie vermitteln aktuelles Digital-Know-How, geben konkrete Tipps für persönliche online Fragen und sind auch menschlich erste Sahne. Lernen mit den Besten – eine eingeschworene Gemeinschaft von Studierenden. Jede(r) eine tolle Persönlichkeit, mit welcher ich mich jederzeit gerne persönlich auf ein Glas treffen würde. Ausserdem genialer Erfahrungsaustausch über Branchen hinweg. Fazit: Ich würde am Liebsten den Studienlehrgang nochmals machen. (Vielleicht werde ich ja mal zu einer Gast Session eingeladen :-) . Die 1000 km Autofahrt von Zürich nach Salzburg haben sich jedesmal gelohnt. Go and get the Seekirchen Spirit.“

Frank Huber

DIE TERMINE – DIPLOM­LEHRGANG E-SHOP MARKETING MANAGER/IN 2021

Jetzt anrufen
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden

KONTAKT

Organisatorisches:
Mag. Melanie Wiener-Lanterdinger
Email: weiterbildung@uni-seeburg.at
Telefon: +43 (0) 6212 2626 33
Privatuniversität Schloss Seeburg
Seeburgstraße 8
5201 Seekirchen am Wallersee, Salzburg

Fragen zum Diplomlehrgang und zur inhaltlichen Durchführung
richten Sie bitte direkt an den Lehrgangsleiter Prof. Dr. Karl Peter Fischer
Mobile: +49 171 358 21 59
E-Mail: kpf@institut-onlinekommunikation.de