IMMOBILIENWIRTSCHAFT

DIPLOMLEHRGÄNGE

  • Diplomierte*r Immobilienmanager*in
  • Diplomierte*r Immobilienmakler*i

IMMOBILIENWIRTSCHAFT
DIPLOMLEHRGÄNGE

  • Diplomierte*r Immobilienmanager*in
  • Diplomierte*r Immobilienmakler*in

DIPLOMIERTE WEITERBILDUNGEN IMMOBILIENWIRTSCHAFT

Sie möchten in die Immobilienbranche einsteigen oder Ihr bestehendes Wissen auffrischen? Sie arbeiten bereits in der Immobilienwirtschaft und streben nach mehr Verantwortung?

Dann kommen Sie zu uns an die Privatuniversität Schloss Seeburg und profitieren Sie von der Möglichkeit, flexibel neben dem Beruf einen immobilienwirtschaftlich fokussierten Diplomlehrgang zu belegen sowie einen hochwertigen international vergleichbaren Abschluss an einer staatlich akkreditierten Universität zu erwerben. Ihr Vorteil bei unserem onlinebasierten Weiterbildungskonzept ist die Möglichkeit, sowohl zeit- als auch ortsunabhängig Ihre immobilienwirtschaftlichen Kompetenzen zu entwickeln.

Unser derzeitiges Angebot umfasst zwei fachlich fokussierte Ausbildungswege. Zu diesen zählen die diplomierte Ausbildung zur Immobilienmanagerin und zum Immobilienmanager sowie zur Immobilienmaklerin und zum Immobilienmakler.

Alle immobilienwirtschaftlichen Schwerpunkte erfordern laufende Weiterbildungsmaßnahmen, um der Verantwortung, die in der Praxis übernommen wird, gerecht zu werden.

Unsere Diplomlehrgänge überzeugen durch ihre Kompaktheit und liefern Ihnen vertieftes Wissen zu den zentralen Anwendungsfeldern der Immobilienwirtschaft. Nach Abschluss des Diplomlehrganges sind Sie bestens für die prestigeträchtige Immobilienbranche vorbereitet!

Whatsapp
Jetzt anrufen
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden

KEY FACTS

Abschluss
Diplomierte*r Immobilienmanager*in, Immobilienmakler*in
Sternkreis Icon European Credit Transfer
30 ECTS-Punkte
Uhr Icon Studiendauer und Anmeldefrist
1 Semester, laufende Anmeldung möglich
Lupe Icon Zielgruppe
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Führungskräfte, die ihr immobilienwirtschaftliches Know-How vertiefen möchten
Bücherstapel Icon Studienformat
Zeit- und ortsunabhängiges Onlinestudium
Sparschwein Icon Studiengebühren
2.950 €

KEY FACTS

Akademikerhut Icon

Abschluss:
Diplomierte*r Immobilienmanager*in, Immobilienmakler*in

Sternkreis Icon

European Credit Transfer:
30 ECTS-Punkte

Kalender Icon

Studiendauer und Anmeldefrist:
1 Semester, Einstieg laufend möglich

Bücherstapel Icon

Studienformat:
Zeit- und ortsunabhängiges Onlinestudium

Sparschwein Icon

Studiengebühren:
2.950 €

IHRE VORTEILE 

UNSERE IMMOBILIENWIRTSCHAFTLICHEN DIPLOMLEHRGÄNGE

Akademischer Immobilienmanager studieren

Diplomierte*r Immobilienmanager*in

Akademischer Immobilienmakler studieren

Diplomierte*r Immobilienmakler*in

  • Berufstätige aus der Immobilienbranche (z.B. Immobilienverwalter*innen, Immobilienmanager*innen, Facility Manager*innen etc.), die ihre Kenntnisse vertiefen möchten.
  • Berufstätige aus der Finanzbranche (z.B. Bank, Versicherung) sowie Angehörige der freien Berufe (z.B. Architekt*innen, Steuerberater*innen, Jurist*innen).
  • Wirtschaftswissenschaftler*innen, die ihr Wissen um Real Estate Kompetenzen erweitern wollen.
  • Absolvent*innen mit fachfremden Abschlüssen, die eine Umschulung in die Immobilienwirtschaft planen.
  • Privatpersonen, die ihren Immobilienbesitz besser verstehen und steuern möchten.
1. Semester
Summe ECTS-Punkte 30
Rechtliche Grundlagen 6
Immobilienfinanzierung 6
Immobilienprojektentwicklung 6
Immobilienbewertung 6
Facility Management 6
Abschlussprüfung

Lernziel des Diplomlehrganges Diplomierte*r Immobilienmanager*in ist es, die erforderlichen immobilienwirtschaftlichen Fachkenntnisse und Fähigkeiten zu erlangen, um in der betrieblichen Praxis Problemstellungen (z.B. in der Immobilienverwaltung oder im Immobilien Asset Management) zu überblicken und zu verstehenpassende Lösungskonzepte (z.B. im Rahmen des Facility Managements oder der Immobilienbewertung) zu entwickeln und diese anschließend erfolgreich umzusetzen. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, Aufgaben im Bereich von Unternehmen und der öffentlichen Verwaltungen selbstständig, lösungsorientiert und fächerübergreifend unter Einsatz fundierter Kenntnisse zu bearbeiten.

  • Sie erwerben fundierte Kenntnisse zum Thema Immobilienfinanzierung bzw. Immobilieninvestition.
  • Sie kennen die Methoden der Immobilienbewertung und können entsprechende immobilienwirtschaftliche Expertise anbieten.
  • Sie beherrschen Kompetenzen hinsichtlich der Entwicklung von Immobilienprojekten.
  • Sie erkennen rechtliche Herausforderungen und können diese bei betriebswirtschaftlichen Entscheidungsprozessen entsprechend berücksichtigen.
  • Sie beherrschen die Grundlagen des Facility Managements und können neues Wissen Bezug nehmend auf immobilienwirtschaftliche Sachverhalte schaffen.
  • Weitere Schwerpunkte im Rahmen des Studiums umfassen z.B. das Wohnungseigentums- und Mietrecht sowie das Steuer- und Abgabewesen für Immobilienverwalterinnen und -verwalter.

Berufs­­felder und Branchen

Diplomierte Immobilienmanagerinnen und Immobilienmanager sind in der Immobilienwirtschaft sowie im Banken- und Versicherungswesen tätig, wie z.B.:

  • Immobilienconsulting-Unternehmen
  • Online-Plattformen wie z.B. Immobilienscout
  • Architekturbüros
  • Facility-Management-Unternehmen

Auf­gaben

Der Berufsalltag ist überaus variantenreich und verantwortungsvoll. Zu den Tätigkeiten des Immobilienmanagements zählt die Verwaltung von bebauten und unbebauten Liegenschaften, deren ErhaltungInstandsetzungVerbesserung und Sanierung, sofern diese Maßnahmen notwendig und zweckmäßig sind. Dazu zählen auch das Inkasso von Geldbeträgen sowie die Leistung von Zahlungen, die im Zusammenhang mit der Verwaltungstätigkeit stehen.

Zu den Verantwortungsbereichen des Immobilienmanagements gehören beispielsweise:

  • die Abrechnung und Vorschreibung der Betriebskosten
  • Beratung von Haus- und Wohnungseigentümer*innen in Steuerangelegenheiten sowie das Verfassen von Schriftstücken und Eingaben
  • Durchführung von Verwaltungstätigkeiten für einzelne Miteigentümer*innen einer Liegenschaft
  • Ermittlung des Wertes von Grundstücken und Gebäuden
  • Durchführung von Analysen, Amortisationsrechnungen und Aufbereitung von Entscheidungsgrundlagen im Rahmen von Immobilieninvestments
  • Consulting potentieller Kund*innen bei der Immobiliensuche
  • Management der Instandhaltung von Bauwerken und Grundstücken
  • Planung von Modernisierungsmaßnahmen im Wohnungssektor (z.B. Installation von regenerativen Energietechniken)
  • konsequente Überwachung der Funktionsfähigkeit der Gebäudetechnik
  • Organisation von Gebäude-Dienstleistungen (z.B. Reinigung, Umbaumaßnahmen)
  • Entwicklung von kundenfreundlichen Finanzierungsplänen für den Grundstückskauf
  • Unternehmensgründer*innen, die ihr eigenes Maklerbüro eröffnen und führen wollen.
  • Immobilienmakler*innen, die in eine Führungsposition aufsteigen und Verantwortungsbereiche übernehmen wollen.
  • Investor*innen oder Immobilienbesitzer*innen, die ihren Immobilienbestand erweitern wollen.
  • Personen, die Expertenkenntnisse im Bereich Immobilienwirtschaft erhalten wollen, um Grundstücke, Gewerbeflächen, Wohnungen und Häuser vermarkten zu können.
  • Führungskräfte von Immobilienunternehmen und Immobiliengesellschaften, die nach einer hochwertigen Weiterbildung suchen.
1. Semester
Summe ECTS-Punkte 30
Rechtliche Grundlagen 6
Immobilienfinanzierung 6
Immobilienmanagement 6
Immobilienbewertung 6
Recht für Immobilienmakler*innen 6
Abschlussprüfung

Lernziel des Diplomlehrganges Diplomierte*r Immobilienmakler*in ist es, die erforderlichen immobilienwirtschaftlichen Fachkenntnisse und Fähigkeiten zu erlangen, um in der betrieblichen Praxis als Immobilienmakler*in oder Immobilienberater*in Problemstellungen zu überblicken und zu verstehenpassende Lösungskonzepte (z.B. im Rahmen der Vermarktung von Immobilien oder der Immobilienbewertung) zu entwickeln und diese anschließend erfolgreich umzusetzen. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, Aufgaben im Bereich von Unternehmen selbstständig, lösungsorientiert und fächerübergreifend unter Einsatz fundierter Kenntnisse zu bearbeiten.

  • Sie erwerben umfangreiches Wissen zum Thema Recht für Immobilienmakler*innen, insbesondere zu Makler- und Provisionsrecht, den Standes- und Ausübungsregeln für Immobilienmakler*innen sowie den FAGG- und KSchG-Bestimmungen.
  • Sie beherrschen die Grundlagen des Immobilienmanagements und können neues Wissen Bezug nehmend auf immobilienwirtschaftliche Sachverhalte schaffen.
  • Sie erwerben fundierte Kenntnisse zum Thema Immobilienfinanzierung bzw. Immobilieninvestition und wissen, wie professionelle Finanz- und Investitionspläne ausgearbeitet werden.
  • Sie kennen die Methoden der Immobilienbewertung und können entsprechende immobilienwirtschaftliche Expertise anbieten.
  • Sie erkennen rechtliche Herausforderungen und können diese bei betriebswirtschaftlichen Entscheidungsprozessen entsprechend berücksichtigen.
  • Weitere Schwerpunkte im Rahmen des Studiums umfassen z.B. das Wohnungseigentums- und Mietrecht, das Energieausweis-Vorlage-Gesetz und der Verbraucherschutz (FAGG, KSchG).

Berufs­felder und Branchen

Dies sind typische Berufsfelder, Arbeitgeber*innen und Branchen, in denen diplomierte Immobilienmaklerinnen und Immobilienmakler tätig sind:

  • Maklerbüros
  • Immobiliengesellschaften
  • Wirtschaftsunternehmen
  • Sparkassen und Banken
  • Wohnungsbaugesellschaften
  • Genossenschaften
  • Facility-Management
  • Immobilienverwalter*innen
  • Versicherungen

Aufgaben

Als diplomierte Immobilienmaklerin oder diplomierter Immobilienmakler können Sie in den unterschiedlichsten Bereichen des Immobilienmarketings tätig sein. Mit unserem Diplomlehrgang besitzen Sie zudem eine hochwertige Qualifikation, mit der sie schnell in eine Führungsposition aufsteigen können. Typische Aufgaben von Immobilienmaklerinnen und Immobilienmaklern sind:

  • Immobilienbewertung (Vergleichsverfahren, Sachwertverfahren, Ertragsverfahren)
  • Organisation von Immobilienunterlagen
  • Vertragsrechtliche Beratung
  • Erstellung von Fotos und Filmen zu den Objekten
  • Zielgruppenanalyse
  • Marketing
  • Evaluation von Verkaufsaktivitäten
  • Bewertung von Interessent*innen
  • Organisation und Durchführung von Besichtigungen
  • Verkaufs- und Vertragsverhandlungen führen
  • Bonitätsprüfung
  • Vermarktung und Vermittlung von Immobilien
Whatsapp
Jetzt anrufen
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden

INHALTE

UNSERE IMMOBILIENWIRTSCHAFTLICHEN DIPLOMLEHRGÄNGE

Diplomierte*r Immobilienmanager*in

  • Berufstätige aus der Immobilienbranche (z.B. Immobilienverwalter*innen, Immobilienmanager*innen, Facility Manager*innen etc.), die ihre Kenntnisse vertiefen möchten.
  • Berufstätige aus der Finanzbranche (z.B. Bank, Versicherung) sowie Angehörige der freien Berufe (z.B. Architekt*innen, Steuerberater*innen, Jurist*innen).
  • Wirtschaftswissenschaftler*innen, die ihr Wissen um Real Estate Kompetenzen erweitern wollen.
  • Absolvent*innen mit fachfremden Abschlüssen, die eine Umschulung in die Immobilienwirtschaft planen.
  • Privatpersonen, die ihren Immobilienbesitz besser verstehen und steuern möchten.
1. Semester
Summe ECTS-Punkte 30
Rechtliche Grundlagen 6
Immobilienfinanzierung 6
Immobilienprojektentwicklung 6
Immobilienbewertung 6
Facility Management 6
Abschlussprüfung

Lernziel des Diplomlehrganges Diplomierte*r Immobilienmanager*in ist es, die erforderlichen immobilienwirtschaftlichen Fachkenntnisse und Fähigkeiten zu erlangen, um in der betrieblichen Praxis Problemstellungen (z.B. in der Immobilienverwaltung oder im Immobilien Asset Management) zu überblicken und zu verstehenpassende Lösungskonzepte (z.B. im Rahmen des Facility Managements oder der Immobilienbewertung) zu entwickeln und diese anschließend erfolgreich umzusetzen. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, Aufgaben im Bereich von Unternehmen und der öffentlichen Verwaltungen selbstständig, lösungsorientiert und fächerübergreifend unter Einsatz fundierter Kenntnisse zu bearbeiten.

  • Sie erwerben fundierte Kenntnisse zum Thema Immobilienfinanzierung bzw. Immobilieninvestition.
  • Sie kennen die Methoden der Immobilienbewertung und können entsprechende immobilienwirtschaftliche Expertise anbieten.
  • Sie beherrschen Kompetenzen hinsichtlich der Entwicklung von Immobilienprojekten.
  • Sie erkennen rechtliche Herausforderungen und können diese bei betriebswirtschaftlichen Entscheidungsprozessen entsprechend berücksichtigen.
  • Sie beherrschen die Grundlagen des Facility Managements und können neues Wissen Bezug nehmend auf immobilienwirtschaftliche Sachverhalte schaffen.
  • Weitere Schwerpunkte im Rahmen des Studiums umfassen z.B. das Wohnungseigentums- und Mietrecht sowie das Steuer- und Abgabewesen für Immobilienverwalterinnen und -verwalter.

Berufs­­felder und Branchen

Diplomierte Immobilienmanagerinnen und Immobilienmanager sind in der Immobilienwirtschaft sowie im Banken- und Versicherungswesen tätig, wie z.B.:

  • Immobilienconsulting-Unternehmen
  • Online-Plattformen wie z.B. Immobilienscout
  • Architekturbüros
  • Facility-Management-Unternehmen

Auf­gaben

Der Berufsalltag ist überaus variantenreich und verantwortungsvoll. Zu den Tätigkeiten des Immobilienmanagements zählt die Verwaltung von bebauten und unbebauten Liegenschaften, deren ErhaltungInstandsetzungVerbesserung und Sanierung, sofern diese Maßnahmen notwendig und zweckmäßig sind. Dazu zählen auch das Inkasso von Geldbeträgen sowie die Leistung von Zahlungen, die im Zusammenhang mit der Verwaltungstätigkeit stehen.

Zu den Verantwortungsbereichen des Immobilienmanagements gehören beispielsweise:

  • die Abrechnung und Vorschreibung der Betriebskosten
  • Beratung von Haus- und Wohnungseigentümer*innen in Steuerangelegenheiten sowie das Verfassen von Schriftstücken und Eingaben
  • Durchführung von Verwaltungstätigkeiten für einzelne Miteigentümer*innen einer Liegenschaft
  • Ermittlung des Wertes von Grundstücken und Gebäuden
  • Durchführung von Analysen, Amortisationsrechnungen und Aufbereitung von Entscheidungsgrundlagen im Rahmen von Immobilieninvestments
  • Consulting potentieller Kund*innen bei der Immobiliensuche
  • Management der Instandhaltung von Bauwerken und Grundstücken
  • Planung von Modernisierungsmaßnahmen im Wohnungssektor (z.B. Installation von regenerativen Energietechniken)
  • konsequente Überwachung der Funktionsfähigkeit der Gebäudetechnik
  • Organisation von Gebäude-Dienstleistungen (z.B. Reinigung, Umbaumaßnahmen)
  • Entwicklung von kundenfreundlichen Finanzierungsplänen für den Grundstückskauf
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden

Diplomierte*r Immobilienmakler*in

  • Unternehmensgründer*innen, die ihr eigenes Maklerbüro eröffnen und führen wollen.
  • Immobilienmakler*innen, die in eine Führungsposition aufsteigen und Verantwortungsbereiche übernehmen wollen.
  • Investor*innen oder Immobilienbesitzer*innen, die ihren Immobilienbestand erweitern wollen.
  • Personen, die Expertenkenntnisse im Bereich Immobilienwirtschaft erhalten wollen, um Grundstücke, Gewerbeflächen, Wohnungen und Häuser vermarkten zu können.
  • Führungskräfte von Immobilienunternehmen und Immobiliengesellschaften, die nach einer hochwertigen Weiterbildung suchen.
1. Semester
Summe ECTS-Punkte 30
Rechtliche Grundlagen 6
Immobilienfinanzierung 6
Immobilienmanagement 6
Immobilienbewertung 6
Recht für Immobilienmakler*innen 6
Abschlussprüfung

Lernziel des Diplomlehrganges Diplomierte*r Immobilienmakler*in ist es, die erforderlichen immobilienwirtschaftlichen Fachkenntnisse und Fähigkeiten zu erlangen, um in der betrieblichen Praxis als Immobilienmakler*in oder Immobilienberater*in Problemstellungen zu überblicken und zu verstehenpassende Lösungskonzepte (z.B. im Rahmen der Vermarktung von Immobilien oder der Immobilienbewertung) zu entwickeln und diese anschließend erfolgreich umzusetzen. Die Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, Aufgaben im Bereich von Unternehmen selbstständig, lösungsorientiert und fächerübergreifend unter Einsatz fundierter Kenntnisse zu bearbeiten.

  • Sie erwerben umfangreiches Wissen zum Thema Recht für Immobilienmakler*innen, insbesondere zu Makler- und Provisionsrecht, den Standes- und Ausübungsregeln für Immobilienmakler*innen sowie den FAGG- und KSchG-Bestimmungen.
  • Sie beherrschen die Grundlagen des Immobilienmanagements und können neues Wissen Bezug nehmend auf immobilienwirtschaftliche Sachverhalte schaffen.
  • Sie erwerben fundierte Kenntnisse zum Thema Immobilienfinanzierung bzw. Immobilieninvestition und wissen, wie professionelle Finanz- und Investitionspläne ausgearbeitet werden.
  • Sie kennen die Methoden der Immobilienbewertung und können entsprechende immobilienwirtschaftliche Expertise anbieten.
  • Sie erkennen rechtliche Herausforderungen und können diese bei betriebswirtschaftlichen Entscheidungsprozessen entsprechend berücksichtigen.
  • Weitere Schwerpunkte im Rahmen des Studiums umfassen z.B. das Wohnungseigentums- und Mietrecht, das Energieausweis-Vorlage-Gesetz und der Verbraucherschutz (FAGG, KSchG).

Berufs­felder und Branchen

Dies sind typische Berufsfelder, Arbeitgeber*innen und Branchen, in denen diplomierte Immobilienmaklerinnen und Immobilienmakler tätig sind:

  • Maklerbüros
  • Immobiliengesellschaften
  • Wirtschaftsunternehmen
  • Sparkassen und Banken
  • Wohnungsbaugesellschaften
  • Genossenschaften
  • Facility-Management
  • Immobilienverwalter*innen
  • Versicherungen

Aufgaben

Als diplomierte Immobilienmaklerin oder diplomierter Immobilienmakler können Sie in den unterschiedlichsten Bereichen des Immobilienmarketings tätig sein. Mit unserem Diplomlehrgang besitzen Sie zudem eine hochwertige Qualifikation, mit der sie schnell in eine Führungsposition aufsteigen können. Typische Aufgaben von Immobilienmaklerinnen und Immobilienmaklern sind:

  • Immobilienbewertung (Vergleichsverfahren, Sachwertverfahren, Ertragsverfahren)
  • Organisation von Immobilienunterlagen
  • Vertragsrechtliche Beratung
  • Erstellung von Fotos und Filmen zu den Objekten
  • Zielgruppenanalyse
  • Marketing
  • Evaluation von Verkaufsaktivitäten
  • Bewertung von Interessent*innen
  • Organisation und Durchführung von Besichtigungen
  • Verkaufs- und Vertragsverhandlungen führen
  • Bonitätsprüfung
  • Vermarktung und Vermittlung von Immobilien
Infomaterial anfordern
Kostenlose Beratung
Online anmelden

BERUFSBEGLEITENDE UNIVERSITÄRE WEITERBILDUNG – STUDIEREN WANN UND WO SIE WOLLEN

Immobilienexpertinnen und Immobilienexperten tragen die Verantwortung für den größten Teil des Vermögens privater Haushalte. Immobilienvermögen unterscheidet sich wesentlich von anderen Vermögensformen. So zählen eigengenutzte Immobilien zum Vermögen, dienen aber auch dem Konsum. Aufgrund der Komplexität und hohen Transaktionskosten sind viele Menschen nur einmal in ihrem Leben mit einem Immobilienkauf konfrontiert. Eine umfangreiche Ausbildung ist ein wesentliches Fundament, um den interdisziplinären Ansprüchen und fachlichen Qualifikationserfordernissen der Immobilienwirtschaft gerecht zu werden.

Bei der didaktischen Konzeption des Universitätslehrganges ist es uns wichtig, dass Sie BerufFamilieFreizeit oder Sport mit Ihrer Weiterbildung ideal vereinbaren können.

Für die Weiterbildung erhalten Sie einen Zugang zu unserer bewährten E-Learning-Plattform, die auch im Rahmen unserer Studiengänge eingesetzt wird. Dort warten multimedial gestaltete Lernmaterialen wie z.B. Tutorial-VideosVideo-VorlesungenUserforenSlides oder PDF-Leitfäden auf Sie.

EXPERTINNEN UND EXPERTEN AUS DER WISSENSCHAFT UND PRAXIS VERMITTELN IHNEN
ANWENDUNGSORIENTIERTE UND AKTUELLE IMMOBILIENWIRTSCHAFTLICHE KOMPETENZEN

Ass.-Prof. Dr. Markus Gramann

Das Team um unseren Lehrgangsleiter Ass.-Prof. Dr. Markus Gramann sind erfahrene Praktikerinnen und Praktiker sowie Expertinnen und Experten im Bereich der berufsbegleitenden Weiterbildung. Sie erhalten damit jene fachlichen und persönlichen Kompetenzen, die Sie heute für eine ganzheitliche immobilienwirtschaftliche Ausbildung benötigen. Entdecken Sie spannende Themenfelder wie Immobilienbewertung, Recht für Immobilienmakler*innen, Immobilienprojektentwicklung, Immobilienfinanzierung und verknüpfen Sie Ihr Wissen aus der Praxis mit neuen Erkenntnissen aus Forschung und Wissenschaft.

Ass.-Prof. Dr. Markus Gramann, Leiter Weiterbildung

UNSER ALUMNI-PROGRAMM

Wir unterstützen Sie dabei, miteinander in Verbindung zu bleiben und eröffnen Ihnen Möglichkeiten, um neue Kontakte zu knüpfen. Die wesentlichen Ziele unseres ALUMNI-Programmes im Überblick:

  • Schaffung eines Netzwerkes für Studierende,
    Lehrende, Forschende und Fördernde der Privatuniversität
  • Organisation von Veranstaltungen für
    Absolventinnen und Absolventen sowie für Studierende
  • Forcierung des Erfahrungsaustausches
    zwischen Privatuniversität und Praxis

Top-Up Programme

Die heutige Businesswelt fordert uns besonders in ihrer Komplexität. Die globale Vernetzung ist nicht nur für börsennotierte Unternehmen wichtig, auch KMU beschäftigen sich zunehmend mit Themen wie technologischer Wandel, neue Arbeitswelten oder immer kürzer werdende Produktlebenszyklen. Diese erfolgreich zu bewältigen, verlangt nach einem entsprechenden Kompetenzprofil. Die Top-Up Programme der Privatuniversität Schloss Seeburg statten Sie mit den nötigen Handlungs-, Sozial- und Fachkompetenzen aus, welche in einer Zeit von rascher Veränderung Ihr persönlicher Wettbewerbsvorteil sind. Vertiefen Sie Ihr Wissen, entwickeln Sie sich weiter und profitieren Sie von unseren attraktiven Top-Up Möglichkeiten.

LEITUNG STUDIERENDENKANZLEI

Evelyn Rotschopf

So erreichen Sie mich persönlich:

+43 6212 2626 0
Erreichbar von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
studierendenkanzlei@uni-seeburg.at

STUDIENBERATUNG

Mag. Melanie Wiener-Lanterdinger

So erreichen Sie mich persönlich:

+43 6212 2626 26
Erreichbar von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr
studienberatung@uni-seeburg.at