Alumnus des Monats – Mai 2017

1. Angaben zur Person

Ing. DI (FH) Hirscher Alexander, MBA (geb. am 16.12.1978) ist derzeitig CIO- Leiter der IT bei M. Kaindl KG in Salzburg.

2. Was waren Ihre Gründe für das Bachelorstudium „Master of Business Administration“ an der Privatuniversität Schloss Seeburg in Seekirchen?

Das Erststudium Telekommunikationstechnik und -systeme an der FH Salzburg war sehr technisch orientiert; das Studium Master of Business Administration an der PU Schloss Seeburg ist eine Aufwertung und Ergänzung um den betriebswirtschaftlichen Bereich. Insgesamt ist dadurch ein rundes Ganzes entstanden.

3. Was sind Ihrer Meinung nach die Vorteile unseres semi-virtuellen Studienkonzeptes?

Für meine damalige berufliche Situation war es sehr gut da es nur einige Blockwochen gegeben hat. Das war mit dem Beruf sehr gut zu vereinbaren. Ebenso war die zeitlich und örtliche Unabhängigkeit von grossem Vorteil. Der springende Punkt war das berufsbegleitende Studium.

4. Inwiefern können Sie die im Studium ausgebildeten Kompetenzen in Ihrem Beruf nutzen?

Sehr viel, da soziale Kompetenzen neben dem fachlichen Wissen immer mehr gefragt ist. Ebenso ist es für einen „Techniker“ sehr wichtig dass, wenn er in eine leitende Funktion wechselt, die betriebswirtschaftlichen Fähigkeiten in den Vordergrund rücken.

5. Wie hat sich Ihr Einstieg in das Berufsleben nach Ihrem Studium gestaltet?

Ich war schon ca. 6 Jahre im Berufsleben, wie ich das Studium an der PU begonnen habe. Von da her war es für mich ein schleichender Prozess…

6. Welchen Tipp können Sie Studierenden für einen erfolgreichen Karrierestart geben?

Nichts überstürzen; langsam in das Berufsleben hineinwachsen und sich immer wieder fortbilden. Wer jahrelang keine Weiterbildung macht, läuft Gefahr den Anschluss zu verlieren

By | 2017-08-02T12:21:18+00:00 16. Mai 2017|Alumnus des Monats|

About the Author: