Verena Wolfrum, M.Sc. – Alumna des Monats Mai

Mein Name ist Verena Wolfrum, Master of Science. Ich bin im internationalen Sporteventmanagement tätig. Das beinhaltet zum einen das Planen bevorstehender Veranstaltungen weltweit als auch deren Durchführung vor Ort.

Was waren Ihre Gründe für das Studium an der Privatuniversität Schloss Seeburg?
Ich wollte nach meinem Bachelorstudium in Deutschland im Bereich Equine Management gerne noch ein Masterstudium in Richtung Sport- und Eventmanagement an einer anderen Universität durchführen. Im Idealfall sollte sich dabei meine berufliche Tätigkeit mit dem Studium vereinen lassen, was durch das semi-virtuelle Konzept hervorragend funktionierte.

Inwiefern können Sie die im Studium erworbenen Kompetenzen in Ihrem Beruf nutzen?
Um ein Sportevent zu ermöglichen, kommen Menschen aus vielen unterschiedlichen Bereichen zusammen. Das Studium ermöglicht einen Einblick in diese unterschiedlichen Facetten des Sport- und Eventmanagements und hilft mir, in meinem Beruf einen Blick fürs Ganze zu entwickeln. Außerdem helfen die im Studium erworbene Kompetenzen wie strukturiertes und kreatives Arbeiten alleine sowie im Team, beim Begreifen von Zusammenhängen und beim Erarbeiten und Umsetzen neuer Ideen sowie bei der Bewältigung schwieriger Fragestellungen im Arbeitsalltag.

Was sind Ihrer Meinung nach die Vorteile unseres semi-virtuellen Studienkonzepts?
Zum einen erwirbt man die Kompetenz, sich Fragestellungen zwischen den Präsenzphasen selbst zu erarbeiten. Dazu gehört auch das Zeitmanagement und die Disziplin, in diesen Phasen zwischen den Präsenzen die gestellten Aufgaben termingerecht zu bearbeiten. Diese Kompetenzen sind von großem Vorteil für das spätere Berufsleben (wenn man z. B. im Home Office arbeitet). Darüber hinaus lässt sich das Studium durch das semi-virtuelle Konzept hervorragend mit dem Beruf verbinden.

Wie hat sich Ihr Einstieg in das Berufsleben nach Ihrem Studium gestaltet?
Während des Studiums war ich als Werksstudentin bei dem Unternehmen hippo data tätig. Dabei war ich ausschließlich weltweit auf Veranstaltungen unterwegs. Nach Beendigung meines Studiums konnte ich zusätzlich in den Bereich des Projektmanagements einsteigen.

Können Sie uns kurz Ihre persönliche Erfolgsgeschichte (z.B. berufliche Karriere) schildern?
2014 habe ich mein Bachelorstudium im Bereich Equine Management begonnen, da mich dieser Bereich schon immer sehr interessiert hat. Zum ersten Mal habe ich dann bereits 2015 für das Unternehmen hippo data gearbeitet. In den folgenden Jahren arbeitete ich immer wieder aushilfsweise auf Veranstaltungen mit (z.B. in der Akkreditierung bei den Stuttgart German Masters oder 2018 bei den World Equestrian Games in Tryon, USA). Von 2019 bis einschließlich 2021 war ich als Werksstudentin in dem Unternehmen angestellt und weltweit auf unterschiedlichen Pferdesportveranstaltungen tätig. Bei dem Unternehmen arbeite ich mit wechselnden Teams zusammen. Wir sind insbesondere für die Datenverarbeitung verantwortlich. Seit 2022 bin ich bei dem Unternehmen hippo data fest angestellt und arbeite schwerpunktmäßig im Projektmanagement, was insbesondere die Planung von weltweit stattfindenden Pferdesportevents in enger Abstimmung mit den jeweiligen Veranstalter*innen beinhaltet.

Inwiefern hat Ihnen das Studium an der Privatuniversität Schloss Seeburg dabei geholfen?
Durch mein Bachelorstudium habe ich bereits einen fachlichen Hintergrund für meinen späteren Beruf erhalten. Allerdings fehlte mir das Wissen im Bereich des Sport- und Eventmanagements, welches elementar wichtig ist, um im Bereich des Projektmanagements erfolgreich zu sein. Dies habe ich durch das Studium erworben. Somit hat das Studium an der Privatuniversität Schloss Seeburg maßgeblich dazu beigetragen, dass ich nun den Beruf ausüben kann, der mir viel Freude und Erfüllung bietet.

Vielen lieben Dank für Ihre Mitarbeit, Frau Wolfrum, und alles Gute für Ihre Zukunft!