Stipendien

Alle Studierenden von Privatuniversitäten haben das gleiche Anrecht auf Stipendien wie jene von öffentlichen Universitäten. Jeder Studierende in Österreich kann sämtliche staatliche Studienunterstützung beantragen.

Stipendienstelle für Studierende

Durch die staatliche Anerkennung der Privatuniversität Schloss Seeburg haben unsere Studierenden die Möglichkeit, staatliche Studienunterstützung in Anspruch zu nehmen. Alle relevanten Informationen für die Beantragung von Stipendien erhalten Sie unter www.stipendium.at

Stipendienportal european-funding-guide.eu

Das Portal www.european-funding-guide.eu unterstützt Schüler, Studierende und Promovierende kostenlos bei der Suche nach einer Förderung für ihr Studium. Erstmalig in Österreich werden mithilfe eines Matching-Verfahrens aus einer Datenbank mit über 12.000 Fördereinträgen jedem Nutzer jene Stipendien und Auslandsstipendien angezeigt, die auf den eigenen Lebenslauf passen.Das Portal umfasst eine große Bandbreite an Fördermöglichkeiten, die von der Finanzierung der Lebensunterhaltskosten über eine finanzielle Unterstützung von Auslandsaufenthalten und Beihilfen für Studiengebühren hin zu Förderunen für Dissertationen reichen. Darüber hinaus liefert die Plattform zahlreiche Artikel zum Thema Stipendienbewerbung sowie Vorlagen für die eigene Stipendienbewerbung.

grants.at

grants.at ist Österreichs größte Online-Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung für alle wissenschaftlichen Bereiche. Die Fördermöglichkeiten für Studentinnen und Studenten, Graduierte und Forschende reichen von klassischen Stipendien über Zuschüsse und Preise bis hin zu umfassenden nationalen, europäischen und internationalen Forschungsförderungsprogrammen.

Ausschreibung zu Leistungsstipendien an der Privatuniversität Schloss Seeburg

Ausgeschriebene Stipendien für das Studienjahr 2016/17 für 12 Leistungsstipendien lt. Studienförderungsgesetz

Die Privatuniversität Schloss Seeburg schreibt auf Basis der Leistungs- und Förderungsstipendienverordnung 2017 des Bundesministers für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Leistungs- und Förderungsstipendien für das Studienjahr 2016/17 aus (§§ 59 bis 61 und 65 bis 67 des Studienförderungsgesetzes 1992).

Diese werden für hervorragende Studien-Leistungen im vergangenen Studienjahr vergeben.
Bewerbungen sind bis 30. November 2017 an Frau Eva-Maria Leitner, LLM.oec (eva-maria.leitner@uni-seeburg.at) zu übermitteln.
  • Notendurchschnitt unter 2,0.
  • Alle erforderlichen Leistungen zeitgerecht (d.h. im Semester lt. Curriculum) erbracht.
  • Aktive Mitwirkung an der Weiterentwicklung und Bekanntheit der Privatuniversität Schloss Seeburg, dargelegt im Bewerbungsschreiben.

Es besteht kein Rechtsanspruch.

Höhe des Stipendiums: 1.500, 00 EUR
Gesamtzahl zwölf Stipendien (Summe 18.000,00 EUR).
Alle Studierenden der Privatuniversität Schloss Seeburg.
Österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung im Sinne des § 4 StudFG*

______________________________________________________

* Auszug aus dem StudFG

§ 4 Gleichgestellte Ausländer und Staatenlose

(1) Staatsbürger von Vertragsparteien des Übereinkommens zur Schaffung des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) und von Vertragsparteien des Vertrages zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft sowie Drittstaatsangehörige sind österreichischen Staatsbürgern gleichgestellt, soweit es sich aus diesen Übereinkommen ergibt.

(2) Staatenlose sind österreichischen Staatsbürgern gleichgestellt, wenn sie vor der Aufnahme an einer im § 3 genannten Einrichtung
1. gemeinsam mit wenigstens einem Elternteil zumindest durch fünf Jahre in Österreich unbeschränkt einkommensteuerpflichtig waren und
2. in Österreich während dieses Zeitraumes den Mittelpunkt ihrer Lebensinteressen hatten.

(3) Flüchtlinge im Sinne des Artikels 1 des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge, BGBl. Nr. 55/1955, sind österreichischen Staatsbürgern gleichgestellt.

  • Bewerbungsschreiben an die Hochschulleitung
  • Notendurchschnitt
  • Erläuterung, wie man aktiv an der Weiterentwicklung und Bekanntheit der Privatuniversität mitgewirkt hat