Univ.-Prof. Dr. Christoph Stöckmann ist Mitglied der „wachstumsstark.Award“-Jury

Sichtbarkeit für Unternehmen, die Großartiges für unsere Gesellschaft leisten, ist Ziel des „wachstumsstark. Awards“ der Plattform  Gründer.de. Die Privatuniversität Schloss Seeburg unterstützt die Auszeichnung, die am 19. Januar 2022 zum ersten Mal verliehen wird. Der Award wird von der von Gründer.de ausgewählten „wachstumsstark.Award“-Jury vergeben, der auch Univ.-Prof. Dr. Christoph Stöckmann, Rektor der Privatuniversität Schloss Seeburg, angehört. Weitere Jury-Mitglieder sind Stefan Lemcke (Ankerkraut-Gründer), Judith Williams (Die Höhle der Löwen-Jurorin), Robert Ermich (DeinHandy-Gründer), Philipp Kalweit (jüngster Auftragshacker Deutschlands) und Univ.-Prof. Dr. Andreas Kuckertz (Professor für Unternehmensgründungen und Unternehmertum an der Universität Hohenheim).

„Mit ihrer Innovationskraft leisten Start-ups einen bedeutenden Beitrag für wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen und ihr unternehmerisches Wachstum spiegelt ihre Bedeutung für die Gesellschaft wider“, begründet Univ.-Prof. Dr. Christoph Stöckmann seine Teilnahme beim wachstumsstark.Award. „Ich freue mich sehr, als Vertreter der österreichischen Wissenschaftslandschaft der Jury aus Gründungsexpert*innen anzugehören, die die wachstumsstärksten Start-ups des Jahres auszeichnet.“

Voraussetzung für die Teilnahme am Award ist, dass die Gründung des Unternehmens nicht mehr als fünf Jahre zurückliegt und das Unternehmen seitdem kontinuierlich gewachsen ist. Zudem muss sich das Geschäftsmodell des Startups bereits durch erste Umsätze am Markt bewiesen haben. Die Bewerbung ist noch bis zum 31. Oktober kostenfrei möglich unter www.gruender.de/wachstumsstark.

Christoph Stöckmann, der an der Privatuniversität Schloss Seeburg Professor für Innovation und Entrepreneurship, insbesondere Digital Business ist, ist neben Prof. Dr. Tobias Kollmann und Univ.-Prof. Dr. Andreas Kuckertz auch Herausgeber des Kompaktlexikons Unternehmensgründung, dem ersten deutschsprachigen Lexikon zur Unternehmensgründung, das in seiner dritten und überarbeiteten Auflage fast 2.000 Begriffe rund um die Themen Existenzgründung und Unternehmensaufbau erklärt. Das Standardwerk richtet sich neben Gründer*innen und Unternehmer*innen auch an Vertreter*innen von Banken und Venture-Capital-Unternehmen, Business Angels, Investment Manager*innen sowie Hochschullehrer*innen, Studierende, Journalist*innen und Berater*innen, die sich mit dem Bereich Entrepreneurship befassen wollen. Weitere Informationen zum Kompaktlexikon: https://www.springer.com/de/book/9783658309008#aboutBook.