KSG Entrepreneurship Research Award 2020

Heuer wurde der KSG Entrepreneurship Research Award, der mit jeweils 1000,- Euro dotiert ist, bereits zum siebenten Mal von der Karl Schlecht Stiftung (KSG) gestiftet. Überreicht wurde der Award beim erstmals virtuell organisierten G-Forum durch unseren Rektor und Juryvorsitzenden Univ.-Prof. Dr. Christoph Stöckmann – Professor für Innovation und Entrepreneurship, insb. Digital Business an der Privatuniversität Schloss Seeburg sowie Präsidiumsmitglied des Förderkreises Gründungs-Forschung e.V. (FGF).

Prämiert wurden im heurigen Jahr gleich zwei herausragende wissenschaftliche Arbeiten, die in einem zweistufigen Auswahlverfahren ermittelt wurden. Im Auswahlverfahren berücksichtigt wurden grundsätzlich alle Autor*innen, die zum G-Form einen Full-Paper Referatsvorschlag eingereicht hatten. Die Jury mit dem Juryvorsitzenden Univ.-Prof. Dr. Christoph Stöckmann hat sich für die Auszeichnung der folgenden beiden Arbeiten entschieden:

Situated signaling: How signaling environment moderates the effects of quality signals on fundraising success of initial coin offerings“ Prof. Dr. Daniel Blaseg (ESADE Business School Barcelona) und Prof. Dr. Richard Chan (Stony Brook University).

Blaming yourself or the circumstance? Entrepreneurial failure narratives in job interviews” Alexander Küsshauer (Technische Universität Kaiserslautern) und Prof. Dr. Matthias Baum (Universität Bayreuth).

Nähere Informationen zu den Inhalten der beiden prämierten Arbeiten oder allgemein zum KSG Entrepreneurship Research Award 2020 finden Sie hier.

Wir gratulieren den Autoren der wissenschaftlichen Arbeiten herzlich zum KSG Entrepreneurship Research Award 2020!